Die Hauptpersonen in Beyblade sind Tyson und seine Freunde Max, Kai, Ray und Kenny, die mit ultraschnellen Kreiseln und den sogenannten Bayblades gegen einander antreten. Egal ob auf der Straße, in der Arena, oder in der Wüste. Mann muss dabei auch sehr viel Glück und Fingerspitzengefühl besitzen. Die vier sind in einer Blader-Gruppe namens Blade-Breakers, die sich spektakuläre Kämpfe anderen Teams oder Kämpfer liefern. Es gibt viele Turniere und Weltmeisterschaften die sie beschreiten und gewinnen müssen, um die Top Beyblade Gruppe zu werden... dabei helfen ihnen ihre Bit-Biests, das sind Chips die man an dem blade ansteckt. Durch ein Bit-Biest wird ein Blade um vielfaches stärker, kein normaler Beyblader (ohne bit-beast) hat so gut wie keine Chance gegen einen der Blade-Breakers.




Charakterguide











Episodenliste



Folge 1. Ein neuer Herausforderer
Tyson trainiert zu Hause mit seinem Großvater, als ihm plötzlich einfällt, dass er zu einem Beyblade-Battle mit Andrew verabredet ist. Unterwegs trifft er auf Billy, der ihn herausfordert und den er leicht besiegt. Als Tyson bei Andrew und seinen Freunden ankommt, trifft er auf Carlos, ein Mitglied der Blade Sharks, der jeden zum Kampf herausfordert und dann dessen Beyblade behält. Tyson akzeptiert die Bedingungen und entwirft mit Hilfe von Kenny und seinem Bit Beast Dizzi, das in einem Laptop gefangen ist, ein neues Beyblade. Tyson kann gegen Carlos gewinnen. Doch in diesem Augenblick taucht Kai auf, der Führer der Blade Sharks. Tyson fordert ihn heraus.

2. Wundersame Mächte
Tyson tritt gegen Kai, den Anführer der "Blade Sharks" an. Doch zu seinem Erstaunen verliert er das Match. Der Anführer der "Bladebreakers" rät Tyson, dass er für einen starken Gegner wie Kai nicht nur Stärke, sondern vor allem eine gute Strategie benötigt. Tyson beschließt, so lange zu trainieren, bis er es mit Kai aufnehmen kann. Andrew, Kenny und Dizzi versuchen, ihm dabei zu helfen - doch leider mit wenig Erfolg. Tyson ist verzweifelt. Da erscheint wie aus dem Nichts das Bit Beast Dragoon, das direkt in seinen Beyblade fährt. Mit der magischen Macht des Dragoon fühlt sich Tyson stark genug und tritt erneut gegen Kai an...

3. Hier kommt Max!
Max ist neu in der Stadt. Er ist ein begabter Beyblader und bringt Tyson bei, dass er mit den richtigen Fähigkeiten und viel Training alles erreichen kann. Die beiden werden gute Freunde. Doch Kenny fühlt sich von Tyson vernachlässigt.

4. Das erste Turnier
Das große Beyblade Regional-Turnier beginnt. Tyson, Max, Ray und Kenny haben nur ein Ziel: Sie wollen Kai, den amtieren Champion besiegen. Kenny tritt als Erster gegen Kai an. Doch ohne ein Bit Beast in seinem Beyblade hat er keine Chance gegen den Champ. Tyson muss gegen Carlos von den "Blade Sharks" antreten. Das Match verläuft spannender als erwartet, Carlos erweist sich als ebenbürtiger Gegner. Trotzdem gelingt es Tyson mit einem Trick, das Match für sich zu entscheiden. Die nächste Runde erwartet ihn...

5. Unerwartete Hilfe
Max tritt gegen den amtierenden Champion Kai an. Trotz all seiner Beyblade-Erfahrung sieht es so aus, als ob er das Match verlieren würde. Doch da erscheint plötzlich ein neues Bit Beast: Dracial fährt in Max Beyblade und gibt ihm neue Kraft. Die Spannung steigt: Kann er das Duell nun für sich entscheiden?

6. Die Macht des Dragoon
Nun kommt es zum zweiten großen Halbfinale zwischen Tyson und dem plötzlich aufgetauchten Ray. Der Kampf wird hart. Wieder geht es über drei Runden. Tyson verliert die erste Runde, und sein Beyblade geht dabei kaputt. Nun hat Tyson nur die Möglichkeit, sein Beyblade zu reparieren oder aufzugeben. Zum Glück taucht Kenny auf, der ihm hilft, das Blade zu reparieren. Und tatsächlich, die zweite Runde wird zu einer harten Auseinandersetzung. Am Ende gewinnt Tyson und Ray gibt zur Überraschung auf. Mr. Dickenson gesteht er später, dass er dem Team von Tyson beitreten möchte. Damit steht Tyson nun im Finale gegen Kai.

7. Ein cooles Geburtstagsgeschenk
Der große Tag ist da, das Finale zwischen Kai und Tyson. Schon die erste Runde ist schnell vorbei, Kai wird überrascht und verliert. Die zweite Runde verläuft ähnlich, nur diesmal verliert Tyson. Die dritte Runde wird entsprechend spannend. Aber auch sie endet mit einem Sieg von Tyson. Nun wird das Team nominiert, das bei den World Beyblading Championships teilnehmen soll. Es sind Tyson, Max, Kai und Ray. Kai soll Team-Champion werden. Er nimmt an und droht ein hartes Training an. Das Team nennt sich jetzt die "Bladebreakers".

8. Hong Kong, wir kommen!
Max, Kenny, Kai und Tyson fliegen in Begleitung von Mr. Dickenson nach Hongkong, um an einer Meisterschaft teilzunehmen. Dort treffen sie Ray, der Mitglied des Teams wird. Kai hingegen kommt mit den Kindereien der anderen nicht zurecht, und als er von Mr. Dickenson erfährt, dass die Meisterschaft nur im Team gewonnen werden kann, verlässt er die Gruppe. Die Jungs suchen ihn halbherzig und treffen in einer kleinen, schmutzigen Gasse auf Bruce. Bruce fordert Ray zu einem Kampf heraus, den Tyson für Ray übernimmt. Anfänglich sieht es gar nicht so gut für Tyson aus, doch er kann mit Hilfe seines Bit Beasts das Ruder rumreißen und gewinnt den Kampf. Plötzlich taucht ein anderes Beyblade auf! Es gehört Kai, der sich wieder der Truppe anschließt. Ray scheint Bruce und dessen Freund Kevin zu kennen. Doch Ray hüllt sich in Schweigen...

9. Das White Tiger Team
Tyson, Max, Kenny und Ray treffen auf Kevin, der Ray von früher zu kennen scheint. Es stellt sich heraus, dass Kevin ein Mitglied der White Tigers ist, zu denen Ray auch einmal gehört hat. Kevin fordert Ray zu einem Kampf heraus, den Tyson für ihn übernimmt. Doch Kevin hat ein Beyblade mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Kevin gewinnt, doch Tyson kennt durch den Kampf jetzt die Angriffstechnik seines Bit Beasts und fordert ihn zu einem weiteren Kampf auf, den Tyson diesmal gewinnt. Als sie gerade mit dem dritten, alles entscheidenden Kampf beginnen wollen, tauchen Mariah, Bruce, Gary und Lee auf. Auch sie sind Mitglieder der White Tigers. Sie versuchen, Ray zurückzugewinnen. Doch Ray entschließt sich, bei seinen Freunden zu bleiben.

10. Kampf in den Wolken
Die Asien-Meisterschaft beginnt. Sie findet auf einem äußerst hohen Felsenturm statt. Die Bladebreakers treten in Gruppe A an, die White Tigers in Gruppe B. Die erste Runde lautet: Bladebreakers gegen Tall Boys. Ray bestreitet den ersten Kampf und kann ihn im entscheidenden Moment gewinnen. Als nächstes tritt Max an. Sein Gegner kämpft mit Hilfe von Hitze, die Max und dem Publikum sehr zu schaffen macht. Doch Max kann das Ruder herumreißen und gewinnt. Dann ist Tyson an der Reihe. Zuerst sieht der Kampf für ihn aussichtslos aus. Doch auch er kann mit einer geschickten Strategie das Ruder wieder herumreißen. Die Bladebreakers rücken vor in Runde 2.

11. Bye-bye, Driger!
Tyson und seine Freunde schlafen, nur Kenny arbeitet an der Weiterentwicklung der Beyblades, natürlich mit Hilfe von Dizzi. Kevin von den "White Tigers" schleicht sich inzwischen in das Nachtlager unserer Freunde, um das Beyblade von Ray zu klauen. Er überlegt es sich dann jedoch anders und klaut lieber die Daten aus Kennys Laptop, der diesen einen Augenblick allein gelassen hat. Kevin wird darauf von Ray gestellt. Es kommt zum Kampf, bei dem Ray sich von Kevin ablenken lässt und wegen seiner mangelhaften Konzentration sein Bit Beast Driger verliert. Tyson kann Kevin stoppen und erhält die Diskette zurück. Doch Ray hat nun sein Team enttäuscht und steht ohne Bit Beast da.

12. Adios, Bladebreakers!
Nachdem Ray sein Bit Beast Driger verloren hat, verschwindet er sang- und klanglos in der Nacht. Tyson und Max machen sich auf die Suche nach ihm. Ray hat sich auf das Plateau eines Berges zurückgezogen und trainiert fleißig in der Hoffnung, sein Bit Beast wieder zurück zu gewinnen. Da taucht Mariah auf. Sie will Ray überreden wieder zu den White Tigers zurück zu kommen. Ray ist fast dazu bereit, da taucht Tyson auf. Beide kämpfen und Ray gewinnt. Laut Absprache kann er nun machen was er will, und braucht auch nicht mehr zu den Bladebreakers zurück zu kommen. Doch genau dazu entscheidet sich Ray.

13. Driger kehrt zurück
Die nationalen Championships von Asien haben begonnen. Unsere Freunde, die Bladebreakers, sind im Viertelfinale. Ebenfalls im Turnier dabei, das "White Tiger Team". Lee, deren Führer, war einmal ein guter Freund von Ray, der einmal zu den White Tigers gehörte. Von Lees Großvater bekam er den White Tiger geschenkt, der von Generation zu Generation weitergegeben wird. Gleich darauf hatte er seine Heimatstadt verlassen. Lee betrachtet sich nun als rechtmäßiger Nachfolger für die Macht des White Tiger. Lee und Ray schließen ein Abkommen. Wenn sie im Finale gegeneinander kämpfen, erhält derjenige, der gewinnt, White Tiger. Doch beim Kampf im Viertelfinale kommt Drigger zu Ray zurück.

14. Alles zu spät!
Am Morgen des Halbfinales schläft Tyson erst einmal so richtig aus. Der Rest des Teams ist bereits unterwegs und Max tritt bei den Wettkämpfen als erster an. Währenddessen machen sich Ray und Tyson auf den Weg und geraten wegen eines Erdrutsches in einen fürchterlichen Stau. Ihre einzige Möglichkeit, rechtzeitig beim Turnier anzukommen, sehen sie in einem Fußmarsch über die Berge, bei dem sich Ray den Knöchel verstaucht und von Tyson getragen werden muss... Das dauert natürlich entsprechend länger. Die anderen Bladebreakers sitzen wie auf Kohlen, denn wenn Tyson und Ray nicht rechtzeitig zum Halbfinale erscheinen, hat das äußerst unerfreuliche Konsequenzen für das gesamte Team.

15. Garys Galzzly
Die Finalrunde hat begonnen. Das Siegerteam wird an den World Championships teilnehmen. Die Bladebreakers treten gegen die White Tigers an. Obgleich sie sich zu Beginn ihrer Sache sehr sicher sind, wird den Bladebreakers schnell klar, dass sie für einen finalen Sieg eine neue Strategie brauchen.

16. Geliebte Gegnerin
Nun findet die zweite Runde des Finales statt. Es stehen sich Ray und Mariah gegenüber. Dabei kommen viele Erinnerungen hoch. Ray hat Probleme, richtig gegen Mariah zu kämpfen und verliert das erste Match praktisch ohne Gegenwehr. Mariah regt sich auf. Sie provoziert Ray, so dass dieser das zweite Match gerade so gewinnt. Während des dritten Matches erinnern sich beide an ihre gemeinsame Vergangenheit. Sie versprechen sich, für immer Freunde zu bleiben, ganz egal, wer dieses Match gewinnt. Am Ende ist Ray der Sieger. Für ihn geht es aber auch um Driger. Die Bladebreakers müssen die White Tiger besiegen, damit er der rechtmäßige Besitzer seines Bit Beasts bleibt. Da beide Teams eine Runde gewonnen haben liegt das Schicksal von Driger nun in Tysons Händen, der gegen Lee antreten muss.

17. Die alles entscheidende Runde
Die White Tigers liegen im Finalkampf mit einer Runde in Führung. Die zweite Runde bestreiten Lee und Tyson. Lee kann es immer noch nicht verschmerzen, dass Ray das White Tiger Team verlassen hat. Und so ergibt ein Wort das andere. Tyson ist eigentlich noch nicht stark genug, um gegen Lee gewinnen zu können. Und deshalb fängt er zu improvisieren an und gewinnt, für alle völlig überraschend, die zweite Runde. Die letzte und alles entscheidende Runde bestreiten auch Lee und Tyson, doch der Kampf endet unentschieden. Es kommt zu einer vierten Runde, in der Lee und Ray gegeneinander antreten. Lee unterschätzt Ray. Er hat nicht damit gerechnet, dass Ray, seit er weg ist, eine Menge dazugelernt hat. Ray siegt, und Lee erkennt, dass Ray recht damit hatte, seine Heimatstadt zu verlassen, um Neues zu lernen. Die beiden versöhnen sich.

18. Die Stars von morgen
Die Bladebreakers sind nach ihrem Gewinn der Asian Championships wieder zu Hause und bereiten sich auf ihre Reise zu den American Championships vor. Sie sind mächtig stolz, dass auf der Titelseite der Zeitung ein großes Foto von ihnen ist. Tyson dreht fast durch und hält sich nun für einen großen Star. Er gibt nicht mal mehr auf seinen Beyblade acht und verliert ihn. Kenny sieht dies, und sie geraten heftig aneinander. Doch da beobachtet Tyson, wie Nicky, ein kleiner Junge, beim Beybladen von Riley fertig gemacht wird, der auch noch Nickys Beyblade zerstört! Tyson und Max reparieren Nickys Beyblade, und Kenny gibt ihm wertvolle Tipps, wie er gegen Riley gewinnen kann. Und so gewinnt Nicky gegen Riley, und die beiden schließen Freundschaft. Tyson erkennt, dass es nicht auf den Ruhm ankommt sondern auf die innere Einstellung, den Geist des Beybladen.

19. Unterm Mikroskop
Die Bladebreakers sind inzwischen in den USA für die Championships angekommen. Bei einer Tour durch das BBA-Forschungszentrum erfährt Max, dass seine Mutter nicht - wie ursprünglich angenommen - an einem College, sondern dort im Zentrum arbeitet. Aber es kommt noch dicker: Es stellt sich heraus, dass die Objekte einer Forschungsarbeit die Bladebreakers sind!

20. Alles ist relativ
Tyson und seine Freunde sind im BBA-Forschungszentrum. Nach einem Essen mit Judy und Emily schleichen sie sich in das Gebäude um etwas mehr über dieses Forschungszentrum zu erfahren. Sie machen dabei einige überraschende Entdeckungen, lösen aber auch den Alarm aus und werden von Eddy und Steve gestellt. Es kommt zu einem Kampf zwischen Steve und Ray, den Ray verliert. Douglas ist zufrieden. Er glaubt nun alles über die Bladebreakers erfahren zu haben.

21. Übung macht den Meister
Unsere Freunde werden von Mr. Dickenson in die Berge geschickt. Dort erwartet sie Antonio, ein sehr schlechter Beyblader, der gerne dazulernen möchte. Tyson gefällt es gut, aber trainieren hält er nicht für nötig. Bis Kai dafür sorgt, dass Tyson gegen den schlechten Antonio verliert. Da erkennt Tyson, dass auch er Übung braucht. Inzwischen muss Kenny Rays Beyblade völlig neu gestalten, da Ray sonst wahrscheinlich wieder verliert. Das gelingt Kenny und Ray ist fasziniert.

22. Die Promis kommen!
Die Bladebreakers nehmen an einem Showkampf für einen wohltätigen Zweck teil. Dazu soll ein Team, das aus Mario, Emily und Max besteht, gegen ein Prominententeam antreten, zu dem auch der Bürgermeister gehört. Dabei müssen alle gleichzeitig ihre Blades starten. Emily ist sehr egoistisch. Sie hält sich für die größte und kickt sogar ihre eigenen Teamkameraden aus dem Rennen. Doch am Ende läuft sie Gefahr gegen den Bürgermeister zu verlieren. Da besinnt sich Max auf seine Erfahrung, kommt ihr zur Hilfe und die drei können doch noch das Match gewinnen.

23. Showdown in Vegas
Unsere Freunde müssen im "America Turnier" gegen die Renegades antreten. Eigentlich soll Ray den ersten Kampf übernehmen, doch da mischt sich Kai ein und kämpft selbst, weil Emily ihn gereizt und behauptet hatte, sie würde ihn durchschauen. Kai gewinnt überlegen. Als zweiter tritt Max an. Er wird unterschätzt und läuft Gefahr wieder vor den Augen seiner Mutter zu verlieren, kann den Kampf dann aber für sich entscheiden. Auch Tyson kann seinen Kampf gewinnen. Alle werden skeptisch von Judy und Emily beobachtet.

24. Viva Las Vegas
Die American Championships sind in vollem Gange. Die Spieler der BBA sind mit einem Riesen-Equipment und einem Stab von Experten und Wissenschaftlern angereist. Die Bladebreakers müssen gegen die Savage Slammers antreten. Die erste Runde verliert Ray. Er ist voll auf die Überraschungstaktik seines Gegners reingefallen. Max kann die 2. Runde für sich verbuchen, da Fernando, sein Gegner, aufgibt. In der letzten Runde tritt Tyson an. Er wird sehr wütend, weil er seinen Gegner nicht in den Griff bekommt. Doch Tysons Opa kann ihn in letzter Sekunde noch auf den richtigen Weg bringen. Tyson gewinnt, und somit stehen die Bladebreakers im Halbfinale.

25. Highway der Entscheidung
Tyson isst am Vorabend des Halbfinales viel zu viel und kann vor lauter Bauchschmerzen nicht teilnehmen. Als Wettkampfarena dient ein maßstabgetreuer Highway. Als erstes tritt Luiz gegen Max an. Luiz kombiniert das Beybladen mit seinem Sambatanz. Doch Max entdeckt eine Möglichkeit, wie er sich den Sambarhythmus zunutze machen kann, und besiegt Luiz. Max' Mutter hat diesen Kampf beobachtet und gibt die Daten in ihren Laptop ein. In der 2. Runde kämpft Ray gegen Frankie. Frankie fühlt sich dem Meer verbunden und hat einiges Überraschendes auf Lager. Doch auch sie verliert ihre Runde. Somit haben die Bladebreakers zwei von drei Runden gewonnen und ziehen ins Finale ein. In der letzten und jetzt unbedeutenden 3. Runde treten Kai und Mario gegeneinander an. Kai braucht nicht eine Minute, um diesen Kampf für sich zu entscheiden.

26. Max oder Kai ...
Der Tag der großen Entscheidung zwischen den All Starz und den Bladebreakers ist gekommen. Doch Max soll nicht antreten, sondern Kai, weil die Gegner ihn zu gut kennen. Auch die Mutter von Max, von der sich Max nichts mehr wünscht, als dass sie mehr Zeit für ihn hätte, rät Max dringend, nicht zu kämpfen. Doch am Ende setzt Max sich durch und darf das dritte Match bestreiten. Doch zuerst muss Tyson ran. Er kämpft gegen Steve. Die erste Runde gewinnt er ganz leicht, merkt aber nicht, dass sie ihn absichtlich gewinnen lassen, um ihn zu studieren. In der zweiten Runde verliert er genauso schnell. Nun steht die dritte Runde dieses ersten Matches bevor.

27. Rays Schicksalstag
Nachdem Tyson die erste Runde gewonnen hatte, hat er nun die zweite Runde verloren. Die Situation spitzt sich zu. Die All Starz kennen Tyson und seine Art zu kämpfen zu gut. Tyson muss sich etwas einfallen lassen. Am Ende gelingt es ihm tatsächlich, Steve zu besiegen. Nun ist Ray an der Reihe. Er muss gegen Eddy antreten und verliert beide Runden schneller als er denken kann. Nun ist das Finale ausgeglichen und Max muss antreten. Der bekommt nun jedoch Angst. Seine Freunde müssen ihm Mut machen. So tritt er an den Startplatz um gegen Michael zu kämpfen.

28. Spitz auf Knopf!
Nun kommt das letzte Match. Die ganze Last liegt auf Max. Er muss gegen Michael kämpfen. Wieder wird die dritte Runde die entscheidende. Davor wechselt Michael. Er wirft seinen Ball mit der rechten Hand und erzielt eine viel stärkere Power. Laut Statistik hat Max keine Chance gegen ihn. Doch Max weiß, dass es nur darauf ankommt an sich zu glauben. Und da findet er auch die Lösung und schafft es, Michael zu besiegen. Damit haben die Bladebreakers das Turnier in Amerika gewonnen und dürfen jetzt zur Weltmeisterschaft reisen.

29. Mach's noch einmal, Dizzi
Kenny sitzt am Hollywood Boulevard in einem Lokal und lässt die Ereignisse, seit er Tyson getroffen hat, noch einmal Revue passieren. Er notiert diese Ereignisse, beginnend mit dem ersten Treffen, als Carlos versucht hat, Tyson den Beyblade abzunehmen, bis hin zum Kennenlernen von Kai, verschiedenen Turnieren, vor allem aber die Begegnungen mit den White Tigers und den All Starz. Am Ende gehen alle auf ein Schiff und machen sich auf den Weg nach Russland zu den Beyblade-Weltmeisterschaften.

30. Sport, zwo, drei, vier!
Tyson und sein Team sind auf dem Weg nach Europa. Sie reisen auf einem riesigen Kreuzfahrtschiff mit allen Schikanen. Kenny ist seekrank, und jeder versucht ihn mit den unterschiedlichsten Methoden zu kurieren. Aber nichts hilft. Kenny versucht sich abzulenken. Er tüftelt ein neues Trainingsprogramm aus, in dessen Vordergrund die "sportliche Ertüchtigung" steht. Auf dem Schiff ist auch ein sehr arrogant wirkender Junge, Robert. Er wird von einigen Jungs zu einem Beyblade-Kampf herausgefordert. Er gewinnt die Kämpfe und zerstört die Beyblades seiner Gegner. Als Tyson das sieht, fordert er Robert wütend zu einem Kampf heraus. Aber er hat nicht die geringste Chance gegen Robert. Er geht gnadenlos unter. Tyson ist nach dem Kampf am Boden zerstört. Aber Kai gelingt es, ihn wieder aufzubauen.

31. London, wir kommen!
Tyson und sein Team legen mit ihrem Kreuzfahrtschiff in Southhampton an. Das Schiff soll laut Aussage eines Passagiers (Mr. Dickenson in Verkleidung) sechs Stunden Aufenthalt haben. Unsere Freunde beschließen, frühstücken zu gehen. Doch als sie zurückkommen, hat ihr Schiff längst wieder abgelegt. Sie sind reingelegt worden. In ihrer Verzweiflung machen sie sich auf den Weg nach London, um im dortigen Büro der BBA Hilfe zu bekommen. In dem Büro der BBA hängt ein Foto von Robert, dem Beyblader, der Tyson so haushoch überlegen war. Sie erfahren, dass Robert der hiesige Regional Champion ist, aber trotzdem nicht an den Russian Championships teilnehmen wird. Kenny möchte, wenn ihnen Mr. Dickenson Geld geschickt hat, mit dem Flugzeug nach Russland reisen. Aber Tyson will auf dem Landweg dorthin fahren, da er vor dem Wettbewerb noch gegen so viele europäische Beyblader wie möglich kämpfen will. Er befürchtet, dass die Bladebreakers sonst bei den Russian Championships nicht die geringste Chance haben. Durch einen Boten erhalten die Bladebreakers ein Video. Es ist von Tysons Vater, der als Archäologe arbeitet. Sie erfahren unglaubliche Neuigkeiten über die Bit Beasts. Die wichtigste Mitteilung aber lautet: es gibt gute und böse Bit Beasts. Tyson und seine Freunde treffen auf eine übel aussehende Gestalt "Cenotaph". Es kommt zu einem Kampf, und sie erfahren, dass sie gegen einen Dark Blade kämpfen, in dem ein böser Geist ist. Kai kann sie in allerletzter Sekunde retten. Die Bladebreakers beschließen, auf dem Landweg nach Russland zu reisen.

32. Licht am Ende des Tunnels
Unsere Freunde wollen mit dem Hochgeschwindigkeitszug den Eurotunnel von England nach Frankreich durchqueren. Gerade als sie im Zug sind, fährt dieser los. Dabei stellen Tyson und seine Freunde fest, dass sie ganz allein im Zug sind. Plötzlich bremst der Zug. Cenotaph und sein Team, die Dark Bladers, fordern die Bladebreakers zu Kampf. Sie wollen bei einem Sieg unseren Freunden die Bit Beasts klauen. Ihre Bit Beasts sind ein Vampir und ein Werwolf. Da fällt Tyson und Max gerade noch rechtzeitig ein, dass diese mit einem Kreuz und echtem Silber vertrieben werden können. Dann kommen noch die Rettungsmannschaften. Die Dark Bladers ziehen sich zurück. Doch sie drohen wiederzukommen.

33. Abenteuer in Paris
Unsere Freunde sind in Paris und staunen. Da sich Kai abgesetzt hat, suchen sie ihn und beschließen, auf den Eiffelturm hoch zu fahren. Doch oben warten schon wieder die Dark Bladers auf sie und fordern erneut, unsere Freunde sollen ihnen ihre Bit Beasts aushändigen. Es kommt zum Kampf und fast scheinen unsere Freunde zu verlieren, da taucht Kai wieder auf, der seinen Power-Ring verbessert hat und es gleich mit allen vier Dark Bladers aufnimmt. Diese sind kaum verschwunden, da taucht plötzlich Oliver auf, der überheblich Ratschläge gibt und unser Freunde verdutzt zurücklässt.

34. Die Kunst der Attacke
Unsere Freunde sind noch immer in Paris und sind getrennt unterwegs. Kenny und Tyson wollen in den Louvre gehen. Doch der wurde von Oliver komplett gemietet. Dieser ist der Sohn eines Millionärs, eine Berühmtheit in Frankreich, Meisterkoch und auch Meisterblader. Natürlich kämpfen Tyson und Oliver gegeneinander. Das Match geht unentschieden aus. Doch Oliver verweist auf Enrico aus Italien. Unsere Freunde beschließen dann nach Italien zu fahren.

35. Bei Ankunft... Beyblade!
Unsere Freunde sind in Italien angekommen und suchen das Haus von Enrico, den sie dort auch gleich kennen lernen, ohne zunächst zu wissen wer er ist. Enrico lehnt aber einen Kampf ab. Es dauert eine ganze Weile bis Tyson ihn so lange gereizt hat, bis Enrico die Herausforderung annimmt. Der Kampf scheint zunächst einfach zu sein, doch das ändert sich. Am Ende versucht Enrico Bit Beast sogar Tyson anzugreifen. Dieser wird von seinem Bit Beast Dragoon gerettet, verliert aber das Match. Dennoch bietet er Tyson ein Rückspiel an.

36. Déjà-vu in Rom
Tyson ärgert sich über die Niederlage gegen Enrico. Unsere Freunde helfen ihm, Möglichkeiten zu finden, Enrico doch noch zu besiegen. So kommt es zu einer Revanche. Dabei geht Enrico ziemlich böse mit seinem Bit Beast um und zieht sich dessen Zorn zu. Tysons Bit Beast Dragoon kann Enrico retten und auch den Kampf gegen dessen Bit Beast gewinnen. Damit war die Revanche erfolgreich. Doch nun wartet erneut Robert auf Tyson.

37. Ritter ohne Furcht und Tadel
Unsere Freunde fliegen zum Schloss von Robert. Dieser lässt sie aber erst mal warten, was für den ungeduldigen Tyson zu einem kleinen Abenteuer wird. Robert hat noch einen anderen Gast, Johnny. Ein vorlauter Frechdachs. Tyson will gegen Robert kämpfen, dieser lehnt aber ab. Da fordert Johnny Kai zum Kampf. Diesen verliert der völlig verdutzte Kai. Unser Freunde schwören besser zu werden und dann in der Revanche zu gewinnen.

38. Ein Olympisches Match
Robert hat sich eine Privatarena bauen lassen, die Olympia-Arena. Sie ist auf dem Stand allerneuester Technik. Tyson und seine Freunde fordern Robert und dessen Freunde zu einem Kampf Team gegen Team heraus, der als Eröffnungskampf in der Olympia-Arena ausgetragen werden soll. Robert willigt nur unter einer Bedingung ein. Wenn die Bladebreakers den Kampf verlieren, dürfen Robert und die anderen in Russland deren Platz bei der Weltmeisterschaft einnehmen. Die Dark Bladers bitten Tyson um Hilfe. Nur wenn die Bladebreakers in ihrem Namen Robert und seine Freunde besiegen, können sie von ihrem Fluch erlöst werden. Sonst müssen sie weiterhin Bit Beasts jagen. Als kleines Druckmittel nehmen sie Kenny als Geisel. Robert und seine Freunde treten als die Majestics an. Doch ihnen fehlt jeglicher Teamgeist, was ihnen jetzt aber noch keine Schwierigkeiten zu bereiten scheint. Als erstes kämpfen Ray und Oliver gegeneinander. Die Runde endet überraschenderweise unentschieden.

39. Ein Hoch auf das Team!
Die 2. Runde der olympischen Herausforderung beginnt. Johnny tritt gegen Kai an. Robert und seine Freunde erkennen, dass die Bladebreakers sich gegenseitig vertrauen, helfen und unterstützen und deshalb so stark sind. Kai gewinnt durch einen Tipp von Tyson. Es steht 1:0 für die Bladebreakers, da die erste Runde unentschieden ausging. Die 3. Runde bestreiten Robert und Tyson. Und während des Kampfes lernen die Majestics noch etwas: ein Bit Beast kann zum Partner eines Menschen werden. Tyson gewinnt die 3. Runde. Und somit haben die Bladebreakers diese olympische Herausforderung gewonnen! Die Dark Bladers wollen sich nach dem Kampf für ihr Schicksal an den Majestics rächen. Doch Tyson kann sie im letzten Augenblick zurückhalten.

40. Ein heißer Kampf in einer eiskalten Stadt
Unsere Freunde sind in Moskau angekommen. Tyson wird von der Kälte überrascht. Auf der Suche nach ihrem Hotel stoßen unsere Freunde auf Boris, der junge Nachwuchs-Beyblader trainiert. Er bietet Tyson einen Kampf gegen einen seiner Schüler an. Der Schüler verliert diesen Kampf und wird trotz allen Flehens von Boris verstoßen. Unsere Freunde finden das ziemlich fies, können aber im Augenblick nichts dagegen tun.

41. Erinnerung mit Schrecken
Unsere Freunde treffen in Moskau alte Bekannte wieder. Die All Starz kommen, worüber sich Max sehr freut, weil er seine Mutter wieder sieht, und auch die White Tigers tauchen auf. Beide Teams sollen an einem Showkampf teilnehmen. Aber unter Leitung von Tyson kämpfen sie auf Moskaus Straßen erst mal ein Freundschaftsmatch aus, das auch prompt unentschieden ausgeht. Kai hat sich inzwischen heimlich in die Abtei eingeschlichen, die ihm keine Ruhe lässt und so vertraut vorkommt. Er trifft dort auf Boris und erinnert sich, dass er selbst in dieser Abtei aufgewachsen ist.

42. Kais dunkle Vergangenheit
Kai hat sich in die Abtei geschlichen. Dort ist er auf Boris gestoßen, mit dessen Hilfe erinnert sich Kai wieder, warum die Abtei ihm so vertraut war. Er ist dort aufgewachsen. In der Abtei wurde ein Beyblade entwickelt, Black Dranzer, der seine Macht direkt vom Blader selbst bekommt. Nur Kai ist in der Lage diesen Blade zu nutzen. Boris bietet ihm diesen Blade an, wenn er sich entschließt, dem Unternehmen Biovolt beizutreten. Kai willigt ein. Tyson und seine Freunde vermissen Kai und machen sich auf die Suche. Sie scheitern am Eingang der Abtei. Dort sagt man ihm, Kai sei krank. Sie beschließen wiederzukommen.

43. Kai im Alleingang
Die World Championships finden in der Biovolt Arena in Moskau statt, die die Biovolt Corporation gesponsert hat. Die Bladebreakers machen sich Sorgen um Kai, weil er kurz vor Beginn des Turniers immer noch nicht da ist. In der ersten Runde treten die All Starz gegen die Demolition Boys an. Die ersten zwei Kämpfe gewinnen die Demolition Boys im Handumdrehen. Im dritten, alles entscheidenden Kampf tritt für die Demolition Boys ein Überraschungsspieler an: Kai!!! Die Bladebreakers sind von dieser unerwarteten Situation total geschockt. Kai fordert das gesamte Team der All Starz heraus und gewinnt! Anschließend nimmt er die Bit Beasts seiner Gegner einfach an sich und verlässt die Arena! Die Demoltion Boys sind eine Runde weiter.

44. Das Ende einer Freundschaft?
Kai hat die All Starz besiegt und sich ihre Bit Beasts geschnappt. Die White Tigers schwören Rache. Als ersten schicken sie Gary gegen Kai ins Match. Aber Gary verliert sowohl den Kampf als auch sein Bit Beast. Das gleiche Schicksal ereilt auch Mariah und Lee. Tyson und seine Freunde beschließen, mit Kai zu sprechen. Tyson erfährt, dass Kai in der Abtei geboren wurde und auch dort aufgewachsen ist. Und Kai teilt ihm mit, dass er nur noch ein Ziel hat: der beste Beyblader der Welt zu werden. Kai sagt sich von den Bladebreakers los und macht ihnen Dranzer zum Geschenk, weil er ihn nicht mehr brauchen kann... Tyson ist verzweifelt.

45. Entscheidung am Baikalsee
Max' Mutter verspricht, den Bladebreakers Daten über das nächste gegnerische Team zu besorgen. Kai lässt Tyson und das übrige Team abholen und nach Sibirien fliegen. Kai ist eiskalt und unverschämt zu seinen ehemaligen Freunden und fordert sie zu einem Kampf heraus: Alle gegen ihn! Die Bladebreakers haben gegen Kai und seinen Black Dranzer keine Chance. Im letzten Augenblick taucht Max auf, der mit seiner Mutter am Flughafen war. Max hat von ihr eine verbesserte Version seines Beyblades geschenkt bekommen, einen Super-Draciel, der sehr viel stärker ist als sein alter. Max gewinnt gegen Kai. Als Kai enttäuscht gehen will, bricht das Eis. Kai erkennt auf einmal, was er falsch gemacht hat. Es sieht so aus, als würde er wieder zu den Bladebreakers zurückkehren.

46. Biovolts finstere Machenschaften
Kai trennt sich von der Biovolt Corporation, doch bevor er geht, zerstört er deren komplette Stromversorgung. Von Kai erfahren unsere Freunde, dass die Biovolt Corporation eine Geheimorganisation ist, die es sich zum Ziel gemacht hat, mit Hilfe der Beyblader die Weltherrschaft an sich zu reißen. Alle Beyblader, die sie ausbildet, werden einer Gehirnwäsche unterzogen. Boris, der Präsident von Biovolt, hat eine eigene Spezies von lebenden Bit Beasts im Labor entwickelt. Diese Bit Beasts sind unglaublich stark. Ihre Aufgabe ist es, andere Bit Beasts zu fangen oder mit ihnen zu fusionieren. Auch die Demolition Boys kämpfen im Auftrag der Biovolt Corporation. Über dieser ganzen Organisation steht ein Mann namens Voltaire, der Großvater von Kai. Von Dickenson erfahren unsere Freunde, dass die Bladebreakers von der BBA mit dem Ziel gegründet wurden, gegen Biovolt vorzugehen. Auch Tysons Vater arbeitet für Mr. Dickenson. Es kommt zu einem ersten Kampf gegen die Demolition Boys, bei dem Max seinen Draciel verliert!

47. Eine Lektion für Tyson
Die Bladebreakers sind zu Fuß im eiskalten Sibirien unterwegs, da die Demolition Boys ihren Bus zerstört haben. Robert und sein Team gabeln sie auf und bringen sie zu einem verlassenen ehemaligen Palast. Dort provozieren sie die Bladebreakers so lange, bis Tyson sich auf einen Kampf einlässt. Tyson geht sang- und klanglos unter, bis er es mit Roberts Hilfe endlich lernt, seiner Wut mit seinem Blade Ausdruck zu verleihen, und nicht mit Worten. Außerdem macht ihm Robert klar, dass Tyson und sein Bit Beast im Kampf eine Einheit bilden müssen. Zusammen mit der sowieso schon außergewöhnlichen Power, die alle Bladebreakers besitzen, könnten sie so unschlagbar werden. Prompt gewinnt Tyson den nächsten Kampf gegen Robert! Es stellt sich heraus, dass Robert und sein Team von Mr. Dickenson gebeten wurden, Tyson diese Lektion zu erteilen. Mit diesem neuen Wissen stehen die Chancen der Bladebreakers, die Demolition Boys zu schlagen, relativ gut.

48. Ruhm oder Freundschaft
Das Finale der World Championships beginnt. Jeden Tag wird eine von drei Runden von je einem Mitglied jedes Teams ausgetragen. Wer zwei von drei Spielen gewinnt, hat auch seine Runde gewonnen. Das Team, das zwei von drei Runden gewonnen hat, wird Weltmeister! Die erste Runde bestreiten Kai und Spencer. Kai verliert das erste Spiel. Sein Großvater, Voltaire, bietet ihm ein Geschäft an. Er übergibt ihm Black Dranzer, der im Zusammenspiel mit Kai unschlagbar ist, wenn Kai ihm im Gegenzug die Bit Beasts der Bladebreakers aushändigt. Kai geht zwar mit Black Dranzer in den Kampf, setzt aber nur Dranzer ein, der durch das neu gewonnene Selbstvertrauen von Kai an Stärke gewinnt. Kai verliert zwar auch sein zweites Spiel, aber es macht ihm nichts aus, weil er zum ersten Mal spürt, wie wichtig ihm seine Freunde sind. Voltaire schwört Kai und den übrigen Bladebreakers Rache. Die Demolition Boys haben die erste Finalrunde gewonnen!

49. Ein stürmischer Kampf
Die zweite Runde im Finale der World Championships beginnt. Ray tritt gegen Bryan an. Bryan kennt keine Gefühle außer Hass und kämpft mit allen Mitteln. Er schwächt und verletzt Ray durch Angriffe, die direkt auf Rays Körper gezielt sind. Ray verliert das erste Match. Im zweiten Match greift Bryan Ray weiterhin an, aber da die Angriffe Auswirkungen von Stürmen sind, kann man ihm diese direkten Angriffe nicht nachweisen. Trotzdem kann Ray das zweite Spiel gewinnen. Doch Ray ist stark geschwächt. Mit viel Vertrauen in sich und seine Freunde geht Ray in das alles entscheidende dritte Spiel. Er wird weiterhin von Bryan angegriffen, doch Driger beschützt ihn! Und so kann Ray auch diese Runde gewinnen. Ray hat glücklicherweise diesen Kampf überlebt, aber er ist so geschwächt, dass er in ärztliche Behandlung muss. Und Driger ist völlig geschwächt verschwunden!

50. Cyber-Tala
Voltaire regt sich darüber auf, dass die Demolition Boys trotz aller Manipulation so versagt haben. Boris zeigt ihm daraufhin Tala, den sie genetisch "aufarbeiten". Gehirnstruktur, Nerven und Muskeln werden bei ihm extrem verstärkt. Er ist der Prototyp des ultimativen Bey-Kriegers: Cyber-Tala. Max' Vater erklärt sich bereit, anhand der bestehenden Aufzeichnungen einen neuen Dragoon zu entwickeln: Super-Dragoon. Max' Vater übergibt ihn Tyson. Kai, Michael, Robert und Lee trainieren mit Tyson für seinen bevorstehenden Kampf. Die letzte Runde beginnt. Tala tritt gegen Tyson an. Es wird ein harter Kampf. Tyson gewinnt, doch Tala behauptet, dass dies von ihm so beabsichtigt war, um Daten über Tyson und sein Bit Beast zu erhalten.

51. Alles oder nichts!
Tyson und Tala bestreiten ihr zweites Match in einem Eisberg. Die Zuschauer können zwar das Match verfolgen, doch von seinem Team kann Tyson keine Unterstützung mehr bekommen, da Tyson keinen Kontakt zur Außenwelt hat. Tyson verliert das zweite Match. Es steht unentschieden. Tyson wird klar, dass das Beybladen etwas mit Leidenschaft zu tun hat und dass das seine Stärke ist. Ihm gelingt es, seine ganze Energie in seinen Blade zu leiten. Er ist voller Vertrauen in sich und sein Bit Beast. Und mit diesem Vertrauen und dem starken Willen zu siegen, mobilisiert er die Bit Beasts, die Tala sich von anderen Beybladern unter den Nagel gerissen hat, für sich! Tyson gewinnt das alles entscheidende dritte Match und ist damit Sieger der World Championships! Die Bit Beasts, die Tala anderen Bladern abgenommen hatte, kehren wohlbehalten wieder zu ihren Besitzern zurück.

2. Staffel: Beyblade Vforce

52. Nur ein kleines Turnier...
Für die Freunde ist nach dem Sieg der Weltmeisterschaft wieder der Alltag eingekehrt, und das Team hat sich getrennt. Tyson ist sein Erfolg und sein Ruhm allerdings etwas zu Kopf gestiegen, und wie immer kommt er zu spät zur Schule. Weil er damit jedes Mal den Unterricht stört, setzt Hilary, die Klassensprecherin, durch, dass er zur Strafe eine Wochen lang das Klassenzimmer putzen muss. Dennoch gelingt Tyson die "Flucht", so dass er gerade noch rechtzeitig zu einem Turnier kommt, bei dem er als Stargast und Weltmeister im Finale kämpfen muss. Für den überheblichen Tyson ist das ein Kinderspiel. Umso erstaunter sind alle, als er gegen seinen mysteriösen Gegner, Mister X, verliert.

53. Wo ist Mr. X?
Tyson hat gegen Mister X verloren und ist etwas deprimiert. Er will unbedingt eine Revanche, aber weder er noch Kenny wissen, wo Mister X steckt. Außerdem sind beide ratlos, weil sie nicht wissen, warum Tyson so sang- und klanglos verloren hat. Während Kenny mit Dizzi daran arbeitet, dieses Rätsel zu lösen, ergeht es Ray und Max genau so wie Tyson. Auch bei ihnen taucht ein Blader bzw. eine Bladerin auf, die die beiden ohne jede Mühe besiegen. Tyson wird inzwischen von Hilary und den Mädchen seiner Klasse gejagt, weil er das Klassenzimmer putzen soll. Auf der Flucht steht er plötzlich vor Mister X und fordert seine Revanche. Inzwischen hat Kenny zu Hause das Rätsel gelöst. Im Blade von Mister X befindet sich ein unsichtbares BitBeast. Kenny will Tyson warnen, bevor es zu spät ist. Ob es ihm gelingt?

54. Unsichtbar
Tyson hat Ozuma gestellt und will nun seine Revanche. Inzwischen hat Kenny aber entdeckt, dass sich im Blade von Ozuma ein unsichtbares BitBeast befindet. Er will Tyson warnen und schafft es gerade noch, bevor der Kampf beginnt. Tyson glaubt sich im Vorteil, weil er nun das Geheimnis kennt. Doch er verliert den Kampf erneut, weil Dragoon nicht heraus kommt. Die Strahlung beim Kampf war so intensiv, dass auch Dizzi darunter gelitten hat. Kenny macht sich daran, Dizzi zu reparieren, und er hat auch eine Idee, wie Tyson besser mit Dragoon zusammen arbeiten kann. Sie wollen dies im Park testen, doch auf dem Weg dorthin trifft Kenny auf Hilary, und beide werden von den mysteriösen schwarz gekleideten Männern entführt.

55. Kampf um die Freiheit
Kenny und Hilary sind von den beiden Männern in Schwarz entführt worden. Diese arbeiten für Gideon. Tyson versucht die beiden zu retten und geht deshalb auf die Forderungen ein. Sein Weg führt ihn zu einem alten verrosteten Schiff. Dort sind Kenny und Hilary eingesperrt. Tyson kann sie retten, wenn er gegen einen ihm unbekannten Gegner kämpft und gewinnt. Tyson lässt sich darauf ein und verliert zwei mal. Er bekommt jedoch immer wieder eine Chance, schließlich ist es Gideons Absicht, Tysons BitBeast zu fangen. Beim dritten Match gewinnt Tyson, weil Dragoon nun doch aus dem Blade kommt und von Tyson eingesetzt werden kann. Tyson, Kenny und Hilary können vom Schiff entkommen. Doch Gideon kennt nun das Geheimnis des BitBeasts.

56. Kai kehrt zurück
Kenny versucht mit Hilfe von Dizzy etwas über das gesunkene Boot herauszufinden. Tyson bereitet sich innerlich schon auf seinen nächsten Kampf gegen Ozuma vor. Kenny und Tyson befürchten, dass die Cloaked Beyblader jetzt hinter Kai und seinem Dranzer her sind. Kai kehrt unterdessen wieder an seine Universität zurück. Wyatt, ein junger Student, ist ein großer Fan von ihm und sucht seine Nähe. Dunga fordert Kai zu einem Kampf heraus. Doch der lehnt ab, weil er aufgehört hat zu bladen. Als Wyatt daraufhin an Kais Stelle gegen Dunga antritt, erbarmt sich Kai und greift in den Kampf ein. Der Kampf endet unentschieden. Kai hat endlich einen angemessenen Gegner gefunden und fasst den Plan, Dranzer aus seinem Ruhestand zu holen.

57. Wunderwaffe Magtram
In Gideons Training Center entdecken zwei seiner Gefährten einen talentierten Bleyer namens Snakey. Sie bieten ihm an, sich mit Magtram auszustatten. Die Wunderwaffe schafft ein magnetisches Feld rund um seinen Anwender. Damit verschafft sie aber auch einen äußerst unfairen Vorteil.

58. Die Wiedervereinigung
Tyson and Kenny versuchen herauszufinden, welches geheimnisvolle Material in Snakey's Beyblade steckte, damit es seine unglaubliche magnetische Kraft entwickeln konnte. Dazu bitten sie Max' Mutter per E-Mail um Hilfe, während Hilary eine andere Person treffen will, die den beiden helfen könnte - Mr. Dickenson.

59. Comeback der Bladebreakers!
Nach langer Zeit können sich Max and Ray endlich freuen, dass ihre Freunde und die Bladebreakers wieder vereint sind - gerade rechtzeitig, bevor sie ihre Gegner, das Team Psykick, treffen. Eine Woche bleibt, um zu trainieren. Dabei hoffen Max and Kenny, dass sie ihre neue Technologie einsetzen können, die Max' Mutter entwickelt hat: MG Core produziert ein magnetisches Feld - ähnlich dem der Magtram Technologie. Damit haben die Anwender optimale Kontrolle über ihr Beyblade.

60. Gefangen!
Die Bladebreakers sind auf dem Weg zu einer Begegnung mit Team Psykick als der Fahrer den Bus mit Schlafgas füllt. Während sie bewusstlos sind, werden sie auf eine wüstenartige Insel gebracht. Dort wurde Doctor B, Gideons Scherge, dazu kommandiert, die Bit Beasts von allen vier Teammitgliedern zu stehlen - und zwar mit einem Bit-Beast Capturing System.

61. Insel ohne Wiederkehr
Die Bladebreakers geraten auf eine seltsame Insel. Da sie nicht genau wissen, wie sie das Eiland wieder verlassen können, teilen sie sich zunächst einmal auf. Hilary, Kai und Kenny begeben sich zum Leuchtturm. Von dort aus wollen sie Hilfesignale an die Außenwelt senden. Tyson, Ray und Max stehen hingegen schon wieder kurz vor einem neuen Duell.

62. Schmerz, lass nach!
Kai wird auf der Bat-Insel zu einem Kampf herausgefordert. Dizzi setzt ein paar Viren auf das Computerprogramm des Doktors an, mit dessen Hilfe er die Bit Beasts einfangen möchte. Es gelingt ihr, das Computersystem lahm zu legen. Kai gewinnt seinen Kampf! Hilary, Kenny und Kai gehen zum Leuchtturm, um via Satellit Hilfe zu holen. Währendessen beginnt der letzte Kampf. Tyson tritt gegen Daryl an. Tyson hat aufgrund seiner Verletzung große Schmerzen, die sich auf sein Bit Beast übertragen. Doch durch volle Konzentration kann er den Schmerz unterdrücken, so dass auch Dragoon wieder über seine volle Kraft verfügt und gewinnt. Inzwischen ist es den anderen gelungen, Hilfe anzufordern. Dickenson und Grandpa holen die siegreichen Bladebreaker mit einem Hubschrauber von der Insel ab... und die Zentrale des Doktors geht aufgrund völliger Überbelastung in die Luft.

63. Entlassung!
Tyson ist noch im Krankenhaus, um seinen Fuß auszukurieren. Er möchte auch gerne möglichst lange dort bleiben, um nicht in die Schule gehen zu müssen. Doch Hilary sorgt dafür, dass Miss Kincaid ihn besucht und "Hausaufgaben" mitbringt. Mr. Dickenson verspricht, nach den mysteriösen Bladern mit den Umhängen zu suchen. Diese haben sich inzwischen alle in der Stadt versammelt. Dunga ärgert sich, weil sein Match gegen Kai nur unentschieden ausgegangen ist. Von Mariam angestachelt rennt er los, und fordert Kai erneut zum Kampf heraus. Auch die Wissenschaftler sind einen Schritt weiter. Sie wollen ein Cyber Bitbeast erschaffen und benötigen dazu noch Daten von Kais Bitbeast. So wird das Match zunächst überwacht. Doch Ozuma bekommt das mit und macht dem ein Ende. Das Match endet erneut unentschieden.

64. Revanche im Wald
Joseph hat sich an die Wissenschaftler angehängt, um sie auszuspionieren. Dort erfährt er, dass sie planen, ein Cyber Bit Beast zu erzeugen. Er bekommt auch den ersten Versuch mit, der scheitert und Doctor B durchdrehen lässt. Die Freunde haben beschlossen sich zunächst einmal von den Bladern mit dem Umhang fernzuhalten. Dennoch gelingt es Mariam, Max in einen Wald zu locken und zu einem Match herauszufordern. Als Mariam zu verlieren droht, greift Joseph ein. Doch auch Max bekommt Hilfe. Ray, der nach ihm sucht, findet die Gruppe, und das Match wird zwei gegen zwei weitergeführt. Doch diesmal verlieren Max und Ray. Da taucht Tyson auf und fordert Ozuma heraus.

65. Gideons Zögling
Tyson fordert Ozuma zu einem Kampf heraus, den Tyson gewinnt. Aber Ozuma scheint gar nicht geknickt zu sein, sondern rät Tyson, lieber die Technik seines Bit Beast zu verbessern. Doctor B hat ein digitales Cyber Bit Beast erschaffen, das er Gerry von Team Psykick zur Verfügung stellt. Dieses Bit Beast hat die Daten aller Blades weltweit gespeichert. Gerry hat einen Cyber Launcher an seinem Unterarm, in dem die Daten aller Blader gespeichert sind. Tyson kann nicht verstehen, wieso Ozuma ihm geraten hat, die Technik seines Bit Beasts zu verbessern. Schließlich sind sie Konkurrenten. Dickenson lädt die Bladebreakers zu einem kleinen Beyblade Turnier in der Stadt ein. Gerry tritt gleich in der ersten Runde an und ruft sein Cyber Bit Beast heraus. Doch das Team von Doctor B hat die Kontrolle über das Cyber Bit Beast verloren. Und so scheint es sich durch seine eigene ungebändigte Power zu vernichten.

66. Cyber Bit Beast - 2. Generation!
Nach dem missglückten Kampf des Prototyps des Cyber Bit Beasts, suchen Doctor B und sein Team nach Fehlern in der Datenbank. Dizzi und Kenny finden heraus, dass das Bit Beast digitalen Ursprungs ist und im Kampf die Daten ihrer Kämpfe genutzt hat! Hilary regt sich wahnsinnig darüber auf, dass sie die Bit Beasts nicht sehen kann, und wird von Tyson ganz schön hochgenommen. Dizzi kommt zu dem Schluss, dass die Wissenschaftler auf der Insel die Daten ihrer Bit Beasts kopiert haben müssen. Um überhaupt noch konkurrenzfähig gegen diese Cyber Bit Beasts zu sein, entwickelt Kenny ein anstrengendes, kräfteraubendes Trainingsprogramm für die Bladebreakers. Hilary beschließt, mit den Jungs zu trainieren. Ray fordert Joseph zu einem Kampf heraus. Das viele Training macht sich bezahlt. Ray gewinnt. Und Hilary, die in Gedanken Driger angefeuert hat, kann endlich die Bit Beasts sehen. Doctor B glaubt, endlich ein kontrollierbares Cyber Bit Beast erschaffen zu haben!

67. Alter Freund aus schlechten Tagen
Kenny hat für Kai einen neuen Beyblade entworfen. Während die Freunde beim Training sind, taucht plötzlich Wyatt auf, ein alter Freund von Kai. Wyatt bittet Kai, ihn zu trainieren, doch Kai lehnt ab, weil Wyatt ihm vor länger Zeit einmal Dranzer gestohlen hat. Inzwischen haben die Wissenschaftler ihr Cyber Bitbeast fertig und suchen nach einem Blader, der es beherrschen kann. Sie stoßen ausgerechnet auf Wyatt. Dieser wittert seine Chance, es Kai endlich heimzuzahlen und ihn zu besiegen, und willigt ein, das Cyber Bitbeast gegen Kai zu testen. Bei dem Versuch, Kai zu stellen, taucht plötzlich Dunga auf. Es kommt zum Kampf zwischen Wyatt und Dunga, den Dunga verliert. Das Cyber Bitbeast wird aber während des Kampfes so mächtig, dass Wyatt die Kontrolle verliert und anfängt durchzudrehen. Die Wissenschaftler können sich zwar ihr Cyber Bitbeast schnappen, lassen aber Wyatt zurück, der in diesem Zustand nutzlos für sie geworden ist. Kai schwört, dem Ganzen ein Ende zu machen.

68. Ein Team oder kein Team
Die Freunde sind beim Training. Aber Tyson hat es satt, von allen herumkommandiert zu werden. Es kommt zu einem Streit und der Trennung der Bladebreakers. Hilary will das nicht hinnehmen. Sie veranstaltet ein Grillfest und verdonnert alle dazu, daran teil zu nehmen. Auch Tysons Opa ist dabei. Nach anfänglichem Widerstreben schließt sich auch Tyson wieder an und alle vertragen sich. Da stürzt Opa in einen Fluss und droht zu ertrinken. Kane und seine Feunde, Salima, Goki und Jim können ihn retten. Natürlich treten Tyson und Kane gegeneinander an. Und erstaunlicherweise sind sich beide so ähnlich, dass man sie für Brüder halten könnte. Das Match geht entsprechend unentschieden aus. Inzwischen haben die Wissenschaftler auch die letzten Fehler beseitigt. Ihnen fehlt nur noch der Blader, der in der Lage ist, das Cyber Bitbeast zu beherrschen. Da hat Gideon eine Idee. Am Ende begrüßt er Kane, Goki, Jim und Salima, sein Lieblings-Beyblade-Team, die Psykicks, bei sich und überreicht ihnen den ultimativen Beyblade.

69. Die Sucht nach Macht
Kane und seine Freunde sind bei den Psykicks. Jim wird als erster auserkoren, einen Test zu durchlaufen. Er bekommt Cyber Draciel und übersteht den Test zwar geschwächt, aber bravourös. Doktor B und auch Gideon sind zufrieden. Doktor B fordert Mr. Dickenson auf, einen erneuten Wettkampf zwischen Psykick und den Bladebreakers zu arrangieren. Das lehnt Mr. Dickenson jedoch ab. Er weiß inzwischen, was Psykick wirklich vorhat. Doch Tyson und seine Freunde wollen sich diesem Kampf stellen. Inzwischen haben jedoch Kane, Salima und Goki Zweifel an den Plänen des Doktor B, die sie gar nicht vollständig kennen. Sie versuchen, Jim davon abzubringen, mit Cyber Draciel zu kämpfen. Jim jedoch hat die Macht gespürt und ist von ihr fasziniert. Tyson und seine Freunde schleichen sich bei den Psykicks ins Labor, weil Tyson nicht glauben will, dass Kane zu den Psykicks gehört. Als er Kane dort jedoch entdeckt, ist er tief enttäuscht. Zumindest weiß er nun, wer seine wahren Freunde sind.

70. Gespaltenes Lager
Goki will nun für die Psykicks kämpfen. Bei den Bladebreakers bricht inzwischen ein Streit aus, ob das Match fair geführt werden soll oder nicht. Nachdem auch Team Psykick unfair spielt, setzt sich bei den Bladebreakers immer mehr die Meinung durch, dass auch sie mit gezinkten Karten spielen sollten. Nur Ray ist dagegen. Salima und Ray treffen sich zufällig abends am Fluss. Dort bittet Salima Ray das Match abzusagen und warnt ihn noch einmal eindringlich vor den Cyber Bitbeasts. Gleichzeitig verspricht sie Ray einen Blade mit Cyber Bitbeast mitzubringen, als Beweis dafür, dass sie ihn nicht reinlegen will. Der Versuch, die Bladebreakers zu überreden, das Match abzusagen, scheitert. Ray ist enttäuscht. Auch Salima hat Pech. Ihr Versuch, einen Beyblade zu klauen und Ray zu bringen, misslingt. Salima und Kane entscheiden sich auch, für Psykick zu kämpfen, allerdings verfolgen sie damit eigenen Pläne. Ray ist enttäuscht, weil Salima nicht mehr am Treffpunkt erscheint. Auch er entschließt sich jetzt, bei den Bladebreakers zu bleiben und mit ihnen zu kämpfen.

71. Tyson auf Abwegen...
Kenny und Dizzi haben Tysons Dragoon so frisiert, dass er nicht mehr den Regeln der BBA entspricht. Tyson stört das nicht, er will mit allen Mitteln gewinnen! Doch Tyson kann die Power seines neuen Blades nicht beherrschen. Außerdem weigert sich Dragoon herauszukommen. Tysons Freunde sind entschieden gegen diesen Betrug und drohen Tyson, sich von ihm zu trennen! Kane und Salima, zwei hervorragende Beyblader, machen im Headquarter einen Trainingskampf mit den Cyber Bit Beasts. Nach anfänglichen Bedenken sind sie von der Power der Bit Beasts so begeistert, dass sie gleich noch einen zweiten Kampf austragen wollen. Ozuma warnt Tyson. Wenn er seine Wut nicht in den Griff bekommt, wird er sich nicht richtig konzentrieren können und somit jedes Mal die Kontrolle über Dragoon verlieren. Ozuma kämpft gegen Tyson, um ihm eine Lektion zu erteilen. Dragoon weigert sich, wieder zu erscheinen. Tyson verliert den Kampf und kommt zu der Einsicht, dass er wieder der Alte werden muss. Er lässt Dragoon von Kenny wieder in seinen alten Zustand umbauen, Tyson will wieder auf sich selbst vertrauen anstatt auf sein Bit Beast.

72. Kampf im Battle Tower
Die Bladebreakers fliegen in Dickensons Gesellschaft mit dem Helikopter zum Battle Tower. Während des Fluges hängen alle ihren Gedanken nach. Hilary erinnert sich daran, was sie schon alles mit den Bladebreakers erlebt hat. Max denkt an das viele Training, das sie hinter sich haben. Kai möchte die Psykicks dafür zahlen lassen, was sie Wyatt angetan haben. Ray denkt an Salima, die die Faszination ihrer Teamkollegen für die Cyber Bit Beasts nicht verstehen kann. Und Tyson freut sich schon auf den bevorstehenden Kampf. Er möchte gegen Kane, seinen früheren Freund, kämpfen. Im Battle Tower teilt Gideon, der Kopf der Psykicks, den Freunden die Regeln mit. Es wird nach dem Ko-System gekämpft in jeweils einem Stadion pro Etage. Die Bladebreakers akzeptieren, sie sind voller Zuversicht und entschlossen, zu gewinnen. Zu dem ersten Stadion zu gelangen, erweist sich als gar nicht so einfach, da sie von Robotern angegriffen werden. Sie werden mit ihnen fertig. Doch diese Aktion hat ihre Beyblades geschwächt. Als neue Roboter auftauchen, kommen ihnen Ozuma und seine Freunde zu Hilfe. Max muss als erster gegen Jim antreten. Nur durch seinen Glauben und seine Entschlossenheit kann er den Kampf im letzten Moment noch herumreißen und scheint gewonnen zu haben. Doch dann wird der beschädigte Cyber Draciel von einem Roboter repariert. Der Kampf geht weiter...

73. Entscheidung für Max!
Max und Draciel kämpfen gegen Jim und Cyber Draciel. Eigentlich sind Max und Draciel überlegen und würden das Match ohne weiteres gewinnen. Aber Cyber Draciel wird immer wieder reapriert und somit unbesiegbar. Es kommt also wie es kommen musste: Max und Draciel verlieren den Kampf. Max ist tief enttäuscht und die Bladebreakers ratlos. Inzwischen tauchen Ozuma und seine Freunde auf. Sie werden aber entdeckt und fallen durch eine Falltür, können sich aber retten und machen sich auf die Suche nach Draciel. Die Bladebreakers sind aber nicht entmutigt, im Gegenteil. Nach dem Motto: "Jetzt erst recht", sind sie fest entschlossen, die weiteren Matches zu gewinnen und Draciel zurückzuerobern. So treten sie ihrem zweiten Gegner entgegen und Ray ist nicht schlecht überrascht, als er Salima erkennt.

74. Eins zu eins
Die Freunde müssen ihr zweites Match bestreiten. Dieses Mal stehen sich Salima und Ray gegenüber. Es ist ein harter Kampf, und es ist lange nicht klar, ob Ray Salima gewinnen lassen will. Doch Doktor B hilft gegen den Willen von Salima nach und überrascht die beiden Kontrahenten mit einem Sturm, den Salima allerdings auf ihre Weise wieder abschaltet. Cyber Driger wird immer mächtiger und Salima läuft Gefahr, die Kontrolle über ihr Bitbeast zu verlieren. Am Ende jedoch setzt sich Ray durch. Cyber Driger ist geschlagen. Salima kehrt zu ihren Freunden zurück, und unsere Freunde sind nun ermutigt und wollen Draciel zurückholen.

75. Goki oder wer?
Die Freunde stehen vor dem dritten Match. Dieses Mal taucht Goki als Gegner auf, überheblich und siegessicher. Ihm tritt Kai entgegen. Allerdings haben die Gegner der Bladebreakers sich dieses Mal wieder eine neue Gemeinheit ausgedacht. Sie haben die Daten aus den Kämpfen von Draciel und Driger gespeichert und Gokis Beyblade damit programmiert. Kai hat dadurch das Gefühl, gegen Driger und Draciel kämpfen zu müssen und zaudert. Aber es kommt noch schlimmer. Kai sieht in Goki Wyatt vor sich. Ihm gegenüber fühlt sich Kai schuldig, weil er ihm nicht geholfen hat. Diese Tatsache will Goki gegen Kai verwenden. Schließlich aber findet Kai zu sich selbst und in das Match zurück und kann Goki besiegen. Die Freunde stehen nunmehr vor dem entscheidenden vierten Match.

76. Kane gegen Tyson
Nun ist endlich auch Tyson an der Reihe, der es kaum noch erwarten kann, loszulegen. Er trifft auf Kane, der anfangs durchaus siegessicher ist. Doch Tyson schafft es im Laufe des Matches, Kane in Zweifel zu stürzen. Schließlich will dieser das Match nicht mit einem betrügerischen Trick und einem falschen Bitbeast gewinnen, sondern fair aus eigener Kraft. Doktor B gefällt das natürlich nicht. Er aktiviert Cyber Bitbeast selbstständig, gegen den Willen von Kane. Kane versucht zwar noch zu verhindern, dass Cyber Dragoon erscheint, doch sein Kräfte reichen dafür nicht aus. Cyber Dragoon wächst zu einem Riesen heran. Nun ist Tyson erstaunt und kommt ins Schwitzen.

77. Ohne Gnade
Das Match zwischen Tyson und Kane geht weiter. Zunehmend verliert Kane die Kontrolle über sein Bitbeast. Cyber Dragoon entwickelt einen eigenen Willen und übernimmt die Kontrolle sowohl über Kane, als auch über den gesamten Tower. Er zieht Unmengen von Energie an sich und wächst zu einem Riesen heran. Schließlich kann sich Kane der Macht seines Bitbeasts nicht mehr entziehen. Die Situation für Tyson und Dragoon wird immer aussichtsloser. Tyson entschließt sich aufzugeben, doch Dragoon weigert sich und kämpft weiter. Nun ist auch Tyson entschlossen bis zum bitteren Ende zu kämpfen. Auch die Wissenschaftler haben keine Kontrolle mehr über Cyber Dragoon, der nun anfängt, den Tower Stück für Stück zu zerstören. Als Kane von Cyber Dragoon Salima niederschmettern lässt, steigt in Tyson die Wut. Er ist fest entschlossen mit Dragoons Hilfe, Kane und sein Cyber Bitbeast niederzuringen.

78. Das perfekte Bit Beast
Tyson und Kane führen ihren Kampf zu Ende. Kanes Cyber Dragoon gerät völlig außer Kontrolle, da Kane nicht mehr genug Kraft hat, ihn zu kontrollieren. Tyson kann den Kampf gewinnen. Doch der Turm droht zusammenzustürzen. Alle bringen sich in Sicherheit, doch Max rennt noch einmal hinein, um sein Draciel zu holen. Die Bladebreakers bedanken sich bei Ozuma und seinen Leuten für deren Hilfe. Doch die lehnen den Dank ab und erklären, dass sie nicht auf der selben Seite stehen. Sie drohen den Bladebreakers, dass deren Bit Beasts eines Tages ihnen gehören werden. Salima erkennt, dass der einzige Weg, Worldchampion zu werden, nur mit Teamwork und Freundschaft zu erreichen ist. Die Bladebreakers verabschieden sich von Kane und seinen Leuten.

79. Top Secret!
Die Bladebreakers fliegen nach New York zum Forschungslabor der BBA. Max' Mutter hat sie dorthin eingeladen. Zum einen, um die Beyblades der Jungen zu reparieren, und zum anderen, um ihnen ein Stück Felsen zu zeigen, das aus der Zeit einer uralten Kultur stammt. In diesem Stein sind Bit Beasts enthalten, die über eine außergewöhnliche Power verfügen. Zur Zeit können die Wissenschaftler diese Power noch nicht beherrschen. Alan, einer der Testblader der BBA, stiehlt mit ein paar Männern den Stein. Die Polizei können sie auf der Flucht abhängen, doch Tyson bleibt ihnen auf den Fersen. Er kann Alan stellen, doch er entwischt ihm wieder. Max ist enttäuscht, denn Alan ist ein Schulkamerad von ihm und war immer sein großes Vorbild.

80. Max gegen Alan
Die Freunde sind in New York City. Dort hat Alan Max im Rahmen eines Turniers zu einem Match herausgefordert. Doch weil er unbedingt gewinnen will, hat er sich mit Gaunern eingelassen und ihnen geholfen, ein Felsstück zu klauen, das besondere Macht besitzen soll. Als Belohnung erhält er einen Blade, in dem angeblich ein Stück von dem Felsen eingearbeitet ist. Alan glaubt nun, im Match ein eigenes Bitbeast freilassen zu können, doch das gelingt nicht. Er erkennt, dass er von den Gaunern gelinkt wurde. Weil er Max versprochen hatte, ihm alles zu erzählen, wenn er verliert, packt Alan aus. Doch die Hintergründe bleiben nach wie vor im Unklaren.

81. Die Mission der Saint Shields
Tyson und seine Freunde kehren aus New York zurück. Mr. Dickenson zeigt ihnen sein altes Labor, wo er schon vor 30 Jahren einmal einen merkwürdigen Felsen untersucht hat. Damals zusammen mit seinem Kollegen Dr. Zagart. Dieser ist jedoch eines Nachts mit dem Felsen und allen Forschungsergebnissen spurlos verschwunden. Seitdem hat Mr. Dickenson nichts mehr von ihm gehört. Max vermutet folgerichtig, dass dieser Dr. Zagart möglicherweise etwas mit dem Diebstahl des Felsens aus dem Labor seiner Mutter zu tun hat. So beschließt Dr. Dickenson, Zagart zu suchen. Inzwischen hat Zagart mit seiner Kollegin Dr. K. entdeckt, dass sich im gestohlenen Felsen eingeschlossen eine Vielzahl von Bitbeasts befinden. Sie versuchen, ein Bitbeast herauszulösen und in einem Beyblade einzufangen. Dies gelingt. Tyson erhält inzwischen einen neuen Blade mit Dragoon V2. Beim Versuch, gegen Kenny zu kämpfen, merkt er, dass er Dragoon V2 noch nicht richtig beherrscht. Er geht also an den Fluss, um dort zu trainieren. Plötzlich tauchen Ozuma und seine Freunde auf. Auch sie wollen die vier Bitbeasts klauen. Ozuma fordert Tyson zum Kampf. Tyson wehrt sich tapfer, doch zum Schluss muss er gegen alle vier antreten. Da kommt ihm Zeo zu Hilfe. Ozuma und seine Freunde ziehen sich zurück.

82. Foxy gegen Ray
Die Freunde sind gemeinsam mit Mr. Dickenson auf der Suche nach Dr. Zagart, allerdings ohne Erfolg. Während sie überlegen, was sie unternehmen können, um Dr. Zagart oder den gestohlenen Felsen doch noch zu finden, taucht plötzlich wieder Zeo auf und entführt Tyson in seine Beyblade Schule, um ihn seinen Freunden vorzustellen. Tyson weigert sich aber, ihm seine Technik beizubringen. Trotzdem kommen sich die beiden näher. Inzwischen hat Dr. K. den ersten Testlauf mit dem neuen Blader Foxy und einem Blade mit dem Felsen Bitbeast erfolgreich beendet. Foxy taucht bei Ray auf, und fordert ihn zum Kampf heraus. Unumwunden gibt er zu, dass er die vier Bitbeasts unserer Freunde haben möchte. Unsere Freunde staunen nicht schlecht, als sie erkennen, dass der ihnen unbekannte Junge, Foxy, ein Bitbeast besitzt. Doch Ray kann den Kampf für sich entscheiden. Foxy flieht. Und unsere Freunde bleiben zurück mit der Frage, wer dieser Junge war und wer hinter dieser Geschichte steckt.

83. Viele Fragen - keine Antworten
Das Rätselraten um die Energie aus dem mysteriösen Felsen geht weiter. Unsere Freunde beschließen, sich auf die Herausforderung vorzubereiten, um ihre Bitbeasts optimal verteidigen zu können. Kenny hilft dabei mit seinen "Entwicklungen". Nebenbei taucht auch wieder Zeo auf. Er gibt sich nicht geschlagen und hofft immer noch, dass Tyson ihm etwas beibringt. Tyson lehnt zunächst ab. Schließlich aber siegt doch sein gutes Herz und er hilft Zeo, der einen Test schaffen muss, um die nächste Geschicklichkeits-Stufe zu erreichen. Inzwischen ist Zagart immer noch mit der Frage beschäftigt, warum Foxy sein Match verloren hat. Er will die weitere Loslösung von Bitbeast aus dem Felsen stoppen, bis diese Frage geklärt ist, bzw. ein Blader gefunden wird, der gut genug ist, um diese Bitbeasts zu beherrschen. Dr. K macht jedoch auf eigene Faust und ohne Wissen von Dr. Zagart weiter. Ozuma und seine Freunde beschließen, sich die heiligen Bitbeasts nun selbst zu holen und die Mittelsmänner zu umgehen. Zeo besteht seinen Test und ist voller Freude. Tyson und unsere Freunde freuen sich mit ihm.

84. Kampf um Driger
Unsere Freunde wissen nun, dass in dem geheimnisvollen Felsen Bitbeasts gefangen sind. Ihnen ist jedoch nicht klar, warum, und wer sie dort eingeschlossen hat. Mr. Dickenson bringt sie auf die Spur von Saint Shields. Und als Joseph auftaucht, erklärt sich Tyson zu einem Kampf bereit, wenn Ozuma ihm einige Fragen beantwortet. Ozuma erklärt ihnen, dass die heilige Macht der Bitbeasts früher ein Segen für die Menschheit war, aber durch böse Menschen missbraucht wurde. Ihr Stamm hat die Bitbeasts eingeschlossen um einen solchen Missbrauch zu verhindern. Nur vier heilige Mächte, nämlich gerade die vier Bitbeasts, die unsere Freunde besitzen, konnten dem entkommen. Heute nun sind Ozuma und seine Freunde da, um auch diese vier Bitbeasts einzuschließen. Wie versprochen kommt es zum Kampf, allerdings Dunga gegen Ray. Dabei verliert Ray seinen Driger. Driger wird in einen Felsen eingeschlossen. Ray ist deprimiert und lässt den Kopf hängen. Erst der Mut seiner Freunde und ihr Einsatz bringen ihn dazu, nicht aufzugeben und den Kampf um Driger wieder aufzunehmen.

85. Angriff des Spinnen-Bit-Beasts
Unsere Freunde trainieren um Driger zurückerobern zu können. Bei einem Übungsmatch zwischen Tyson und Max entdeckt Zeo deren Bitbeasts. Er will unbedingt auch eines haben, doch die Bladebreakers können ihm zunächst nicht erklären, was ein Bitbeast eigentlich ist. Er soll es selbst herausfinden. Inzwischen befreit Dr. K. entgegen der Anweisung von Dr. Zagart erneut ein Bitbeast aus dem Felsen und überträgt es in einen Beyblade. Auch einen passenden Beyblader, nämlich Net, hat sie bereits an der Hand. Während Tyson auf dem Weg zu einer Jugendmeisterschaft ist, hält ihn Net auf und fordert ihn zum Kampf heraus, um ihm sein Dragoon abzunehmen. Während des Kampfes taucht Zeo auf. Er versucht Tyson zu helfen, scheitert aber. Letzten Endes ist Tyson dann so wütend, dass er Net besiegt. Dieser flüchtet verzweifelt. Und Dr. K. ist verärgert. Tyson kommt gerade noch rechtzeitig zur Meisterschaft, um die Siegertrophäe zu überreichen. Zeo sieht ein, dass das mit den Bitbeasts nicht so einfach ist. Doch zu seiner eigenen Überraschung wird er in den Kreis der Bladebreakers aufgenommen und darf nun mit ihnen trainieren.

86. Gefährlicher Sturm
Kai und Tyson werden von einem Sturm angegriffen. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei offensichtlich um einen unbekannten Blader mit einem unsichtbaren Bitbeast handelt. Unsere Freunde sind nicht ohne Grund besorgt. Hinter dieser Geschichte steckt Dr. K.. Sie hat Jack mit diesem Bitbeast, das sie aus dem Felsen befreit hat, losgeschickt. Ziel ist diesmal Kai, denn Jack soll sein Dranzer fangen. Die Freunde sind ratlos. Sie wissen einfach nicht, wie sie vorgehen sollen. Ray will sich dem Kampf gegen den Unbekannten stellen, wird jedoch von Kai davon abgehalten. Eines Nachts ist Kai dann plötzlich verschwunden. Die Freunde ahnen sofort, dass Kai die Herausforderung mit dem Unbekannten sucht. Die beide treffen sich im Wald, und die Freunde können den Kampf zwischen Jack und Kai nicht verhindern. Nach anfänglichen Problemen siegt Kai, das Sturmbitbeast ist ausgeschaltet und Jack ergreift die Flucht. Dr. K. ist wieder einmal ziemlich sauer.

87. Freunde in der Not
Dunga zieht Mariam auf, weil er sie für die Schwächste im Team hält. Voller Wut zieht sie los, um gegen Max zu kämpfen. Kenny hat seinen Bit Beast Searcher verbessert. Als er ihn gerade mit Max testet, taucht Dennis auf. Er fordert Max zu einem Kampf heraus und lockt ihn in ein Gebäude. Dort erhält das Cyber Bit Beast von Dennis während des Kampfes via Übertragung eine Power Injektion, die ihm die Power von vier Bit Beasts gibt. Mariam, die den Kampf beobachtet, findet diese Vorgehensweise ungerecht und setzt ihr Bit Beast gegen das von Dennis ein. Doch das Cyber Bit Beast wird überladen und verschwindet. Durch die freigesetzte Power stürzt das Gebäude teilweise ein und droht völlig zusammenzufallen. Max bedankt sich bei Mariam für ihre Unterstützung, doch sie will nichts davon wissen. Sie besteht darauf, dass sie weiter Feinde sind, selbst als sie nur durch Max' Hilfe wieder ins Freie gelangt. Mariam hat vor, sich so schnell wie möglich Max' Bit Beast zu schnappen!!

88. Haifischfutter...
Kenny untersucht die Blades seiner Freunde. Da tauchen die Saint Shields auf und fordern die Bladebreakers zu einem Kampf heraus, damit endlich ihre jahrhundertealte Mission in Erfüllung geht: Die vier stärksten Bit Beasts der Welt sollten für immer in dem alten Felsen unter Verschluss gehalten werden, damit sie nicht in die Hände von Verbrechern gelangen. Der Kampf findet in einem ehemaligen Vergnügungspark statt. Mariam kämpft als erste - gegen Max. Max scheint zu gewinnen, aber im letzten Moment reagiert Mariams Sharkrash auf ihre Gefühle, und es kommt zu einem Unentschieden. Den Rückkampf gewinnt Max mit Hilfe von Draciel und Driger, die ihm beide vertrauen. Mariam merkt, dass auch sie jetzt etwas mit ihrem Bit Beast verbindet, und sie erkennt den Wert der Freundschaft, vor allem in einem Team.

89. Achterbahn
Saint Shields und die Bladebreakers stehen sich gegenüber. Nachdem Max Mariam besiegt hatte, tritt nun Dunga gegen Kai an. Beide haben sich als Schauplatz für ihren Kampf eine Achterbahn ausgesucht. Als klar wird, dass Dunga gegen Kai nicht ankommt, mischt sich Joseph ein. Nun kann sich auch Ray nicht mehr zurück halten. Er will Kai helfen, ist ohne Driger aber völlig chancenlos. Die Situation spitzt sich immer mehr zu. Teile der Achterbahn stürzen ein. Alle vier Blades sind gefährdet. Kurz bevor Rays Blade verliert, schafft es Ray, sich so stark zu konzentrieren, dass er damit Driger aus dessen Felsengefängnis befreit. Driger kehrt in seinen Blade zurück. Gemeinsam mit Kais Dranzer können die beiden Dunga und Joseph besiegen. Ray hat seinen Driger zurück gewonnen. Doch die Auseinandersetzung zwischen den Saint Shields und den Bladebreakers ist noch nicht zu Ende. Als nächstes will sich Ozuma höchst persönlich Tyson und dessen Dragoon zur Brust nehmen.

90. Die Unzertrennlichen
Nach den vergangenen Niederlagen will Ozuma von den Saint Shields die Sache selbst in die Hand nehmen. Er fordert Tyson zum Kampf und will Dragoon gewinnen. Dieser Kampf wird der heftigste und schwierigste, den die Bladebreakers je zu bestehen hatten und lange sieht es so aus, als würden Tyson und Dragoon den Kampf verlieren. Aber die beiden sind mit Herz und Geist so tief verbunden, dass es keinem möglich ist, sie zu trennen, eine Freundschaft, die nicht zu besiegen ist. Das muss auch Ozuma einsehen, der Kampf endet unentschieden. Aber Ozuma sieht noch mehr ein. Nämlich, dass es nicht unbedingt notwendig ist, dass er oder die Saint Shields die vier Bitbeasts in einen Felsen einschließen müssen. Er weiß nun die vier heiligen Bitbeasts bei Tyson und seinen Freunden in guten Händen und überlässt sie den Bladebreakers. Team Saint Shields verabschiedet sich und geht. Doch Tyson hofft auf ein Wiedersehen.

91. Driger unter Druck
Unsere Freunde haben sich einen ganz entlegenen Fleck an der Küste ausgesucht, um ungestört trainieren zu können und hoffen, dort von den Gaunern nicht gefunden zu werden. Doch Dr. K. hat schon wieder ein Bitbeast bereit, diesmal sogar zwei gleiche in zwei verschiedenen Blades. Denny ist der Auserwählte und taucht bei unseren Freunden auf. Er stellt Ray und Ray staunt nicht schlecht, als er sich gleich zwei Blades gegenüber sieht. Zeo, der das unfair findet, mischt sich ein, verliert aber kläglich. Doch darüber ärgert sich Ray so sehr, dass Driger beide Bitbeasts zerstören kann. Denny ist enttäuscht, aber unsere Freunde freuen sich. Auch Zeos Mut wird belohnt. Er wird als fünter Beyblader in das Team der Bladebreakers aufgenommen.

92. Zeos Vater
Die Blade-Breakers kommen zu den Weltmeisterschaften, um Zeo anzufeuern. Tyson ist sehr erfreut zu sehen, dass sein neuer Freund das Match gewinnt. Er bietet ihm an, sein Trainingspartner zu werden. Zeo willigt begeistert ein. In der Zwischenzeit feuert Dr. Zagart seine Mitarbeiterin Doktor K., die dabei ist, das stärkste Bitbeast der Welt aus einem Stein zu befreien. Zagart bringt die Aufgabe selbst zu Ende. Als Zagart nach Hause kommt, will ihm Zeo von seinem Turnier-Sieg erzählen. Plötzlich taucht Doktor K. auf und beschwert sich über ihre Entlassung. Da bekommt Zeo mit, dass sein Vater hinter den Machenschaften, den Blade-Breakers ihre Bit Beasts zu stehlen, steckt und ist vollkommen verzweifelt.

93. Wer gehört zu wem?
Zeo trainiert mit seinem Vater Zagart. Obwohl er es immer wieder versucht, schafft er es nicht, das Bit Beast Cerberus zu materialisieren. Inzwischen beschäftigen sich die Bladebreakers damit, ihre Paarungen für die World Championships festzulegen. Hilary hat jede Menge Bücher mitgebracht, die sich mit Astrologie und Wahrsagerei beschäftigen. Tyson hält die Bücher für Quatsch, und zwischen Hilary und Tyson entbrennt ein heißer Kampf. Trotzdem gelingt es ihnen, sich zu einigen. Kai trifft ein fremdes Paar, King und Queen. Sie versuchen, ihm seinen Angriffsring in einem Kampf abzuluchsen. Dabei geht Kais Beyblade zu Bruch. Nach einiger Zeit gelingt es Zeo doch, Cerberus zum Erscheinen zu bringen.

94. Kai will Revanche
Alle Bladebreakers sind in ihren Gedanken beim Finale, nur Kai kann nicht aufhören, über King und Queen nachzudenken. Kenny hat für Dranzer einen neuen Blade gebaut, der einwandfrei funktioniert. Doktor K. versucht King und Queen zu überreden, mit ihr zusammenzuarbeiten, aber die beiden lassen sie abblitzen. Plötzlich, bei den Wettkämpfen, taucht ein kleiner Junge auf, der sagt, sein Freund würde von Teilepiraten belästigt. Kai stürmt sofort los; und tatsächlich, es handelt sich um King und Queen. Kai bietet ihnen eine Revanche an. Aber kurz bevor er das Match gewinnt, verschwinden die beiden. Sie sind wieder zu Doktor K. ins Auto gestiegen.

95. Es wird ernst!
Zagart taucht nach dreißig Jahren plötzlich bei Mr. Dickenson auf, um Zeo in die Finalrunden der World Championships einzutragen. Er teilt Tyson und den anderen mit, dass Zeo sein Sohn ist und sich inzwischen in einen gnadenlosen Bladebreaker verwandelt hat. Doktor K. trainiert inzwischen mit King und Queen, um sie darauf vorzubereiten, die heiligen Bit Beats für sie zu ergattern. Am Eröffnungsabend, als die Paarungen bekannt gegeben werden, kommt es zu einem Skandal. King unterbricht die Rede von Mr. Dickenson und provoziert Dunga so lange, bis er sich auf einen Kampf mit ihm einlässt.

96. Zeo gegen Ozuma
Die Finalkämpfe der Weltmeisterschaft haben begonnen. Zuerst muss Dunga gegen Gordo antreten. Gordo hat nicht besonders viel Probleme, Dunga zu besiegen. Dann kommt Zeo dran. Er kämpft gegen Ozuma, und zwischen den beiden entbrennt ein unglaublich harter Fight. Plötzlich bekommt Zeos Blade einen Energieschub und es gelingt ihm, Ozuma zu besiegen. Das bedeutet, Zeo und Gordo haben die nächste Runde der Finalkämpfe erreicht!

97. Teuflische Kräfte
Die Weltmeisterschaften gehen weiter. Als nächstes müssen Tyson und Max gegen Kane und Jim antreten. Kane und Jim üben am Strand, da tauchen plötzlich King und Queen auf und zerstören mit einer Überraschungsattacke deren Blades. Kane und Jim ziehen ihre Teilnahme zurück, und Tyson und Max kommen eine Runde weiter. Danach treten King und Queen gegen Mariam und Joseph an. Zuerst stehen sich Mariam und Queen gegenüber. Als Queen in Bedrängnis gerät, greift King ein, was eigentlich nicht erlaubt ist. Die Kampfrichter wollen gerade abbrechen, als Joseph ebenfalls in den Kampf eingreift. Der Kampf geht weiter und wird als legal erklärt. King und Queen werden immer stärker, und es gelingt ihnen, Mariam und Joseph zu besiegen. Die nächsten Gegner von King und Queen sind Max und Tyson.

98. Sabotage!
Zur Semi-Finalrunde der Weltmeisterschaften treffen Max und Tyson auf King und Queen. Doktor K. überredet Queen, einen besonderen Angriffsring zu benutzen, der nicht umsonst der Shredder heißt. Queen setzt ihn gegen Max ein. Max ist schon fast am Ende, aber Tyson erinnert ihn an seine Verantwortung und überredet ihn, sich gegen den Shredderring zu wehren. Er gewinnt sein Match. Tysons und Kings Match wird von Doktor K. gestört, die plötzlich Partikel-Geschosse in das Base Stadium abschießt. King und Tyson schaffen es gemeinsam, sie zu eliminieren und den Kampf zu beenden.

99. Auf Biegen und Brechen
Der Halbfinalkampf von Ray und Kai beginnt. Ray tritt gegen Gordo an. Und obwohl Rays Driger über eine äußerst hohe Rotationsgeschwindigkeit verfügt, kann er Gordo und seinen Orthrus nicht besiegen. Das Match geht unentschieden aus. Dann tritt Zeo gegen Kai an. Zeos Cerberus verfügt über eine solch unglaubliche Power, dass Kai alles aus sich und Dranzer herausholen muss. Als es so aussieht, als würde Kai gewinnen, kommt es im letzten Augenblick doch noch zu einem überraschenden Sieg von Zeo. Kenny stellt im selben Moment eine Störung auf seinem Laptop fest. In der Finalrunde treten Zeo und Gordo gegen Max und Tyson an.

100. Hör auf dein Herz!
Zeo prognostiziert Tyson, dass er ihn im Finale schlagen und ihm Dragoon wegnehmen wird. Denn Zeo ist klar, dass er nicht für irgendein Team kämpft, sondern nur für sich selbst. Und Zeo ist der Auffassung, dass er nur deshalb so stark ist. Tyson verwirren Zeos Worte. Er beginnt, mit aller Gewalt zu trainieren, und wird äußerst aggressiv. Tysons Freunde versuchen ihm klarzumachen, dass er seinen Finalkampf nicht durch pure Kraft, sondern nur durch Kraft in Kombination mit Erfahrung gewinnen kann. Doch Tyson hört nicht auf sie. Er hat den Glauben an sein Team verloren. Kenny stellt fest, dass es bei der Aufzeichnung des Kampfes von Zeo und Kai zu Bild- und Tonstörungen gekommen ist, und macht eine unglaubliche Entdeckung, die er sofort Mr. Dickenson mitteilt. Kai beschließt nach seiner Niederlage, mit dem Beybladen aufzuhören. Hilary versucht ihm ins Gewissen zu reden, denn die Bladebreakers können nur wirklich stark sein, wenn sie als Team auftreten. Tyson kommt zu dem Schluss, dass er auf seine innere Stimme hören muss. Er braucht sein Team. Auch Kai kommt zur Raison und trainiert mit Tyson. Und das Team feuert die beiden an.

101. Zeo ist kein Mensch!
Die Finalrunde beginnt. Das erste Match bestreiten Tyson und Gordo. Sie legen einen fantastischen Kampf hin, den Tyson gewinnt. Im zweiten Match tritt Max gegen Zeo an. Dizzi findet raus, was mit Zeo los ist. Daraufhin bitten Kenny und Mr. Dickenson Dr. Zagart, Zeo aus dem Match zu nehmen. Doch Zagart lehnt ab, da Zeo angeblich nicht mehr unter seiner Kontrolle sei. Zeo gibt alles, was er kann, er setzt sogar Dranzer ein und gewinnt! Da jedes Team ein Match gewonnen hat, kommt es zu dem alles entscheidenden Kampf: Tyson gegen Zeo. Kenny ist verzweifelt, denn Zeo ist kein Mensch!

102. Schicksalhaftes Finale
Das alles entscheidende Match der Finalrunde hat begonnen. Zeo und Tyson treten gegeneinander an. Es stellt sich heraus, dass Zeo kein Mensch ist, sondern ein Roboter. Er gleicht optisch Zagarts Sohn, der durch einen Unfall ums Leben gekommen ist. Dr. Zagart glaubt, wenn er die Power der vier Bit Beasts auf Zeo überträgt, könne Zeo zum Menschen werden. Zeo und Tyson geben alles. Und es kommt zu einem der dramatischsten Finale, die man je gesehen hat. Tyson gewinnt. Zeo ist verzweifelt, weil er jetzt kein Mensch werden kann. Doch Tyson kann ihn davon überzeugen, dass es egal ist, ob er einen Pulsschlag hat oder nicht. Sie werden immer Freunde bleiben. Und das ist das einzige, was wirklich zählt.

3. Staffel: Beyblade G Revolution

103. Der Überflieger
Der Beyblade-Weltmeister Tyson gibt den Kids Unterricht im Beybladen, weil er bei den Trainingskämpfen immer gerne als Sieger hervorgeht, was natürlich ein Problem für die Kids ist. Plötzlich taucht ein neuer Beyblader in der Szene auf: Daichi, der Tyson zum Kampf herausfordert. Daichi verliert die erste Runde, stellt aber danach neue Regeln auf. Er verliert auch den zweiten Kampf, fleht Tyson aber trotzdem um eine Revanche an, da er seinem Vater versprochen hat, den Weltmeister zu besiegen... Kurz darauf klinkt sich ein geheimnisvoller Beyblader namens Jin ins Geschehen ein, der Tyson auch zum Kampf herausfordern will...

104. Das Team teilt sich
Die nächste Beyblade Weltmeisterschaft steht vor der Tür und Mr. Dickenson, der Chef der BBA gibt neue Regeln bekannt. Ab sofort wird es bei den teilnehmenden Teams Vorrunden geben, in denen sich die besten Beyblader qualifizieren müssen, um dann Zweierteams zu bilden. Tyson, der die Weltmeisterschaft schon zweimal gewonnen hat, fühlt sich schon als Superstar und überlegt sich, wen er aus seinem Team als Partner haben will. Doch bald kommt eine böse Überraschung auf ihn zu: Sein Teamkollege Ray hat sich entschlossen, zu seiner alten Mannschaft, den White Tigers, zurückzukehren, und Max will wieder zu seinen All Stars. Die beiden glauben, dass sie so eine reelle Chance haben, die Weltmeisterschaft zu gewinnen, was sie bei der Zusammenarbeit mit Tyson für fraglich halten...

105. Die Herausforderung
Daichi will von Tyson unbedingt eine Revanche haben. In einem Hallenbad zeigt er ihm und seinen Freunden seine Künste im Beybladen. Da er seine Tricks in freier Natur gelernt hat und nicht in einem Stadion, ist er Tyson in gewisser Weise voraus. Und schließlich gibt Tyson ihm die Revanche, wobei Daichi den Kürzeren zieht. Jin, der Herr der Stürme, will Tyson zum Zweikampf herausfordern, aber an seiner Stelle tritt Ray bei dem Match an. Ray versucht sein Bestes, um sich gegen Jin zu behaupten, und schafft es auch fast, ihn am Ende zu besiegen. Max fliegt nach Hause zu seiner Mutter, um dort wieder bei den All Stars einzusteigen. Am Flughafen lernt er seinen neuen Teamkameraden Rick Anderson kennen, der von ihm überhaupt nicht begeistert ist.

106. Rick, der Rüpel
Tyson ist ziemlich frustriert, weil Max und Ray das Team verlassen haben. Er versteht ihre Gründe erst, als Grandpa ihm eine ordentliche Standpauke hält. Dann bereitet er sich mit Hilary und Kenny auf die anstehende Weltmeisterschaft vor. Ray ist zu seinem alten Team, den White Tigers, zurückgekehrt, um es wieder aufzubauen und für die Weltmeisterschaft zu trainieren. Max macht inzwischen eine äußerst unangenehme Erfahrung mit Rick, der sich als Hinterhof-Beyblader entpuppt und alle Regeln außer Acht lässt. Er denkt daran, zu den Bladebreakers zurückzukehren. Im Stadion ist mittlerweile die Hölle los. In Kürze beginnt die Vorrunde und Tyson, der vergessen hat sich anzumelden, kann dies noch regeln. Schließlich taucht in letzter Sekunde noch sein Teampartner Kai auf, mit dem er das Turnier bestreiten will...

107. Ein und dieselbe Liga
Bei den Vorrunden zur Beyblade-Weltmeisterschaft steht das Halbfinale vor der Tür. Kai schafft es mit Ruhe und Überlegenheit, sich dort einen Platz zu sichern, und plötzlich taucht Daichi auf, dem es in einem furiosen Match gelingt, auch weiter zu kommen. Kenny, der sich als Ersatz für Max und Ray sieht, die die Bladebreakers verlassen haben, versucht alles, um seinem Team zu helfen. Es gelingt ihm mit seiner unkonventionellen Spielweise, seinen Gegner zu besiegen. Plötzlich taucht ein seltsamer Beyblader-Fan namens Kotaro auf, der Tysons Beyblade mit einem Übertragungsmodus kopiert und dann gegen ihn antritt. Das alles wird ihm leider nichts nützen, denn gegen Weltmeister Tyson hat er nicht die geringste Chance...

108. Die Revolution
Das Halbfinale im Beybladen ist voll im Gange, und Tyson und Kai gelingt es mit aller Kraft, sich gegen die Tricks und Tücken von Daichi und Kotaro durchzusetzen. Schließlich gewinnen die beiden und werden als das Zweierteam für die anstehende Weltmeisterschaft nominiert. Dabei erklärt Mr. Dickenson, dass die BBA die Regeln erweitert hat und jedes Zweierteam zwei Reservespieler mitnehmen kann. Er bittet den geheimnisvollen Jin, sie auszuwählen, und Daichi und Kenny sind ab jetzt mit im Team, das Mr. Dickenson in BBA Revolution umbenannt hat. Jin gibt nun seine wahre Identität zu erkennen, und es stellt sich heraus, dass er Tysons Bruder ist, der sich die ganze Zeit hinter einer Maske versteckt hat, um in aller Ruhe rausfinden zu können, ob Tyson, Kai, Kenny und Daichi das Zeug dazu haben, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren...

109. Zeig, was du drauf hast!
Die Endkämpfe der Qualifikationsrunden sind in vollem Gang. Max gewinnt sein Match gegen Emily, Rick seines gegen Michael. Auch die Blitzkrieg Boys gewinnen ihr Match trotz einiger Tricks und werden an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Kenny wird von Trainer Jin dazu verdonnert, seinen Abschuss zu trainieren. Kenny lässt die Daten natürlich aufzeichnen. Doch Hilary löscht sie aus Versehen. Jin kann Kenny davon überzeugen, mehr an seiner physischen Kraft zu arbeiten und die Daten mal zu vergessen. Kenny trainiert bis zum Umfallen. Überraschend für alle tritt auch Ray in den Qualifizierungsrunden an. Ray und Lee kommen als Team weiter. Kai ist sich noch nicht sicher, welchem Team er sich anschließen soll. Völlig unerwartet werden die Majestics von den unbekannten Barthez Battalion geschlagen und scheiden aus. Tyson kann es nicht fassen!

110. Not macht erfinderisch
Tyson und seine Freunde fahren mit ihrem Coach in ein Trainingscamp in der Wildnis. Tyson erfährt, dass Kai das Team verlassen hat. Er ist maßlos enttäuscht und entscheidet sich für Daichi als seinen neuen Partner. Tyson geht mit ihm in die Wildnis zum Trainieren. Dort verirren sie sich. Als sie auch noch in einen Fluss fallen, verlieren sie ihre ganze Ausrüstung und ihr Essen. Tyson ist frustriert. Doch Daichi organisiert etwas zu essen, baut ein improvisiertes Zelt und zündet ein wärmendes Feuer an. Tyson ist beeindruckt. Die beiden trainieren bis zum Umfallen. Als sie am nächsten Morgen aufwachen, steht der Wald in Flammen. Sie sind von dem Feuer umzingelt. Mit einer gemeinsamen perfekten Beyblade-Aktion können sie das Feuer löschen. Jetzt sind sie echte Partner. Kai hat sich Talas Team angeschlossen.

111. Abenteuer in New York City
Unsere Freunde fliegen zur Beyblade Weltmeisterschaft nach New York City. Daichi stirbt während des Fluges fast vor Angst. Tyson wird als amtierender Weltmeister mit großem Tamtam empfangen. Auch auf der Straße scharen sich immer wieder Fans um ihn. Daichi verkraftet das nur schwer. Außerdem hat er mit den Nachwirkungen des Fluges zu kämpfen. Sein Bauch rumort. Trotzdem futtert er ohne Unterlass. Ein Strassendieb stiehlt die Blades von Daichi und Tyson, und sie geben sich gegenseitig die Schuld dafür. Glücklicherweise finden sie sie wieder und bekommen sie durch ein gewonnenes Straßenmatch auch zurück. Tyson macht sich Gedanken über Daichi und beginnt, ihn und sein Verhalten zu verstehen. Sie versöhnen sich und sind auf dem besten Weg, ein super Team zu werden. Unsere Freunde erfahren in den Nachrichten, dass Kai jetzt ein Mitglied der Blitzkrieg Boys ist.

112. Aus Freund wird Feind ...
Die Finalrunden der Beyblade Weltmeisterschaft beginnen. Das erste Match lautet BBA Revolution gegen White Tiger X., denen sich Ray angeschlossen hat. Vor dem Match stellt Tyson noch Kai zur Rede. Er will von ihm wissen, warum er die Blade Breakers verlassen hat. Kai erwidert ihm, dass er es sich nicht leisten kann, seinen guten Ruf aufs Spiel zu setzen. Das erste Finalspiel bestreiten Lee, Ray, Daichi und Tyson. Normalerweise wird Mann gegen Mann gekämpft, doch Tyson setzt eine Regeländerung durch, die es erlaubt, dass die vier Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten. Ein sogenanntes Battle Royale. Lee und Rays Beyblades sind mit Hochgeschwindigkeitsringen ausgestattet, die es vor allem dem noch sehr unerfahrenen Daichi schwer machen. Daichi kommt während des Kampfes dauernd Tyson in die Quere. Es kommt zu einem heftigen Streit zwischen den beiden. Und plötzlich haben sie das Match verloren. Tyson will auch von Ray wissen, weshalb er die Blade Breakers verlassen hat. Ray erklärt ihm, dass er schlicht und einfach wissen will, ob er gut genug ist, Tyson zu schlagen.

113. Eine Riesenblamage
Tyson hat seinen ersten Kampf verloren und gibt Daichi dafür die Schuld. Im zweiten Kampf tritt Raul von den F Dynasty gegen Kai von den Blitzkrieg Boys an, Raul verliert das Match. Im dritten Kampf stehen sich Claude von den Barthez Battalion und Rick von den PPB All Starz gegenüber. Die Menge feuert ihre heimische Mannschaft, die PPB All Starz, an. Claude wird via Funk von seinem Coach Barthez instruiert. Er liegt in Führung, doch dann verletzt ihn eine der Spitzen des Stadiums. Er muss das Match aufgeben. Das Publikum wendet daraufhin den Barthez Battalion seine Gunst zu, was ganz dem Plan von Barthez zu entsprechen scheint. Tyson steht schmollend an der Freiheitsstatue. Jin, sein Coach, spricht mit ihm. Tyson ist immer noch davon überzeugt, dass sie nur wegen Daichis Fehler ihr Match verloren haben. Doch Jin erklärt ihm, dass er selbst eine schlechte Leistung zeigt. Aber Tyson hält sich nach wie vor für den besten Beyblader der Welt. Er fordert Jin zu einem Kampf heraus. Tyson verliert und fängt sofort an, die Schuld von sich zu weisen. Daraufhin verschwindet Jin, der "Herr der Stürme", und lässt ihn allein. Er kann Tyson nicht helfen, solange der sich seine Schwäche nicht eingesteht.

114. Let it Rip in Rom
Unsere Freunde sind mittlerweile in Rom eingetroffen, wo die nächsten Spiele der Beyblade Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Tyson und Daichi haben sich immer noch nicht versöhnt. Die Auslosung ergibt, dass die BBA Revolution jetzt gegen die Blitzkrieg Boys antreten werden. Tyson freut sich schon auf sein Match gegen Kai. Doch er hat die Rechnung ohne seinen Coach Hiro gemacht. Hiro stellt Daichi und Kenny auf. Tyson ist entsetzt! Barthez trainiert sein Team, die Barthez Battalion, mit harter Hand. Er hat nur ein Ziel, sein Team muss Weltmeister werden! Der erste Kampf lautet: White Tiger X gegen Barthez Battalion. Im ersten Match tritt Ray gegen Claude an. Ray gewinnt im Handumdrehen. Im zweiten Kampf stehen sich Lee und Miguel gegenüber. Völlig überraschend siegt Miguel. Im dritten Match kämpfen Ray und Miguel gegeneinander. Nur durch einen miesen Trick kann Miguel gewinnen. Doch niemand kann durchschauen, was passiert ist. Aber erste Zweifel tauchen sowohl bei Ray als auch bei den BBA Revolution auf...

115. Kennys großer Kampf
Tyson ist wütend, weil er nicht gegen die Blitzkrieg Boys antreten darf, und verlässt das Stadion. Im ersten Kampf des Tages tritt Raul von den F Dynasty gegen Rick von den PPB All Starz an. Rick gewinnt. Das zweite Match im ersten Kampf bestreiten Julia und Max. Julia verliert und die PPB All Starz rücken eine Runde vor. Der nächste Kampf lautet Blitzkrieg Boys gegen BBA Revolution. Alle im Stadion sind entsetzt und verwundert, dass Tyson nicht zum Kampf antritt. Und so kämpft Kai im ersten Match gegen Daichi. Kai setzt sich nicht zur Wehr und verliert. Er scheint seine Gründe dafür zu haben... Kenny tritt im zweiten Match gegen Tala an. Kenny ist total nervös vor seinem ersten großen Match. Er ist sich sicher, dass er es nur verlieren kann. Aber dann fängt er an, sich mit der Unterstützung seines Teams zu motivieren. Er weiss, dass Tyson nie vor irgendeinem Gegner weglaufen würde oder während eines Kampfes aufgeben würde. Und deshalb will Kenny auch nicht aufgeben! Tyson trifft Tao in der Stadt, der ihn mit zum Einkaufen "schleift". In einem Restaurant verfolgt Tyson den Kampf seiner Teamkollegen, und plötzlich hält ihn nichts mehr. Er läuft mit großen Gewissensbissen zurück zum Stadion, um Kenny, seinen Freund, bei dessen Match zu unterstützen!

116. Tyson im Abseits
Kenny gibt in seinem Match alles. Aber er hat sich überschätzt. Sein Blade löst sich in seine Einzelteile auf, und Kenny verliert sein Match gegen Tala. Tyson macht sich Gewissensbisse, weil er Kenny nicht von Anfang an unterstützt hat. Im nächsten und alles entscheidenden Match tritt Daichi gegen Tala an. Tyson möchte an Stelle von Daichi kämpfen. Aber sowohl Tala als auch Daichi sind davon nicht begeistert und lehnen ab. Kenny rüstet Daichis Blade noch im letzten Moment auf, damit er widerstandsfähiger gegen Talas Attacken wird. Kenny entwirft einen Spielplan und erläutert ihn Daichi. Da der Plan Erfolg versprechend zu sein scheint, gelobt Daichi, sich an ihn zu halten. Doch während des Matchs geht mit Daichi sein Temperament durch. Im allerletzten Moment erinnert er sich wieder an den Plan. Er hält sich daran, und so kann er mit Kennys Hilfe das Match gewinnen. Die BBA Revolution rücken eine Runde vor. Tyson ist völlig überrascht, dass sein Team dieses Match nach einem Spielplan bestritten hat. Und er schwört sich, Daichi nie mehr zu unterschätzen. Das Team nimmt den reumütigen Tyson wieder mit offenen Armen auf.

117. Schlaflos in Madrid
Die Weltmeisterschaften im Beybladen finden zurzeit in Madrid statt und Lee scheint im Moment eine größere Krise zu haben. Seine Form lässt sehr zu wünschen übrig und in den letzten Spielen hat er einiges versiebt. Auf der Plaza treffen Ray und Lee auf zwei Gaukler und fordern sie zu einem Beyblade-Match heraus, das sie verlieren. Abends bei dem Match im Stadion treffen sie wieder auf die beiden, und es stellt sich heraus, dass es sich um Raul und Julia vom F Dynasty Team handelt. Sie stellen einen Antrag auf ein Zwei-gegen-Zwei-Match, dem stattgegeben wird und Ray und Lee versuchen nun mit aller Kraft, sich gegen sie zu behaupten. Bald zeigt sich, dass sich Lees Zustand nicht gebessert hat, und es kommt sogar so weit, dass Ray seinen Partner mit Gewalt aus dem Spiel nehmen muss, um ihn vor weiterem Schaden zu bewahren...

118. Feuer und Wasser
In Madrid ist die Beyblade-Meisterschaft weiter im vollen Gang, und es stellt sich heraus, dass eines der Teams mit gezinkten Karten spielt. Barthez Battalion hat bei all seinen Spielen illegale Beyblades eingesetzt und dadurch natürlich immer gewonnen. Tyson will sie daraufhin bei der BBA anzeigen und disqualifizieren lassen, doch Hiro rät ihm davon ab, da sonst sämtliche Spiele wiederholt werden müssen. Nun kommt es zu einem Match zwischen den Blitzkrieg Boys und den PPB All Stars. Als erstes treten Max und Kai gegeneinander an. Kai hat anfangs einen schweren Stand gegen Max, der ihm mit seinem Draciel hart zusetzt, doch schließlich kann Kai ihn außer Gefecht setzen. Beim zweiten Match tritt Tala gegen Rick an und muss nach kurzem Kampf den Kürzeren ziehen. Beim letzten Spiel des Tages stehen sich Kai und Rick gegenüber, und Rick versucht mit aller Kraft, Max' Niederlage wieder wett zu machen, was ihm aber misslingt. Diese Runde geht voll und ganz an die Blitzkrieg Boys...

119. Kampf im Labyrinth
Im Palacio del Hojas Stadion in Madrid tritt die BBA Revolution gegen Barthez Battalion an. Der Chef von Barthez Battalion, Mr. Barthez, hat einen üblen Trick ausgeheckt, um das Turnier zu gewinnen: Er zwingt Mathilda dazu, bei dem ersten Match gegen Daichi ihren geliebten Beyblade Pierce Hedgehog in die Luft gehen zu lassen, und dabei wird auch Daichis Beyblade funktionsuntüchtig gemacht. Das alles hat Barthez genau geplant. Wenn Tyson nämlich im zweiten Match verliert, kann Daichi im dritten nicht mehr antreten, und Barthez Battaillon hat automatisch gewonnen. Tyson muss nun gegen Miguel antreten, der versucht, mit einem illegalen Beyblade seinen Gegner aus dem Weg zu räumen. Aber Tyson lässt sich nicht beirren, und mit all seiner Kraft gelingt es ihm, Miguel zu besiegen, der langsam merkt, dass Barthez ein Lügner und Betrüger ist...

120. Ein Team wehrt sich
Die weiteren Entscheidungsspiele zur Weltmeisterschaft finden nun in Ägypten statt, und als Erste werden die Blitzkrieg Boys gegen Barthez Battalion antreten. Doch Barthez, der verbrecherische Chef des Teams, hat wieder einmal einen üblen Plan ausgeheckt, um ohne Probleme zu gewinnen. Er hat in die Beyblades seiner Spieler ein System eingebaut, das den Gegner bewegungsunfähig machen soll. Doch er hat die Rechnung ohne Miguel und das Team gemacht, die langsam gemerkt haben, dass Barthez mit allen Mitteln zum Ziel kommen will, koste es, was es wolle. Sie gehen mit ihren normalen Beyblades ins Match, und Miguel verliert gegen Kai. Trotzdem sind alle von ihm begeistert, da er sich geändert hat und endlich einen fairen Kampf geliefert hat...

121. Jeder gegen jeden
Rick sieht Max nicht als vollwertiges Mitglied der PPB All Stars an, denn er hält seine Fähigkeiten beim Beybladen für äußerst bescheiden und glaubt, dass er immer noch zur BBA Revolution hält. Max macht sich darüber natürlich Gedanken und will ihm beweisen, dass er ein ernst zu nehmender Spieler und seinen Gegnern gewachsen ist. Als es zum zweiten Match in Kairo kommt und sie gegen Ray und Lee von den White Tiger X antreten sollen, stellt Max kurz vor Spielbeginn den Antrag, das Match als Teammatch abzuhalten. Dadurch will er Rick zeigen, wie gut er ist, aber auch dies führt zu keiner Entscheidung. Schließlich kommt Mariah auf die Idee, dass alle vier Spieler gegeneinander antreten sollen. Da kommt es zu einer Überraschung, die niemand erwartet hat: Lee von den White Tiger X geht als Sieger hervor...

122. Ein Champion hat's nicht einfach
Das letzte Match im ägyptischen Teil der Beyblade-Weltmeisterschaft steht vor der Tür, und Tyson hat einen Plan aufgestellt, um das Spiel gegen das F Dynasty Team zu gewinnen. Er will das Match im Team-Format abhalten, obwohl F Dynasty darin Spezialisten sind. Er glaubt, dass er zusammen mit seinem Partner Daichi mehr Kraft und Ausdauer als der Gegner hat und damit das Match für sich entscheiden kann. Bei dem Match kommt es zu einer mittleren Katatsrophe, Daichi wird von F Dynasty schwer in die Zange genommen und Tyson liegt weit hinten, da er im Moment mental überfordert ist. Erstens steht sein Weltmeistertitel auf dem Spiel, und zweitens muss er seinem Freund helfen, der gerade in der Klemme steckt. Er kann beidem nicht gerecht werden, und obwohl Daichi und er alles daran setzen, das Match zu gewinnen, müssen sie den Kürzeren ziehen. F Dynasty, das diesen Sieg unbedingt gebraucht hat, bleibt nun weiter im Rennen und wird ins Finale einziehen...

123. Ein Champion unter Druck
Tyson versucht, sich Mut zuzusprechen. Doch der Druck, unter dem er als Weltmeister steht, hinterlässt seinen Spuren. Seine Leistungen als Beyblader sind eher mittelmäßig. Leider können ihm seine Freunde bei diesem Problem nicht helfen, Tyson muss es allein lösen. Der Druck macht Tyson so sehr zu schaffen, dass er sogar die Berichterstattung eines TV-Teams über seinen Tagesablauf abbrechen muss. Er kann es nicht mehr hören, dass ihn alle Champion nennen. Und einen Trainingskampf verliert er sehr unrühmlich. Daichi findet Tyson in dem Zustand gar nicht mehr cool. Um den alten Tyson "rauszulocken", fordert er ihn zu einem Kampf heraus. Während des Kampfes wird Tyson klar, was einen echten Champion ausmacht. Tyson bricht glücklich und dankbar den Kampf ab und trifft sich mit seinen alten Freunden Max, Ray und Kai. Er teilt ihnen mit, dass sie sich schwer ins Zeug legen müssen, falls einer von ihnen Weltmeister werden möchte!

124. Rivalität unter Geschwistern
Die letzten Kämpfe der Beyblade Weltmeisterschaft werden in Australien ausgetragen. Den ersten Kampf bestreiten die Barthez Battalion und F Dynasty. F Dynasty setzt sich aus Geschwistern zusammen, die die selben Kampftechniken anwenden. Raul hat bisher immer nur zusammen mit seiner Schwester Julia gekämpft und bittet sie, ihn jetzt mal allein ein Match austragen zu lassen. Sie lehnt ab, da es ihr viel zu riskant erscheint. Das erste Match bestreiten Julia und Miguel. Je lauter das Publikum Julia anfeuert, desto stärker werden ihre Attacken. Sie gewinnt ihr Match und überlässt das zweite dann doch ihrem Bruder. Da Mathilda von den Barthez Battalion keinen eigenen Beyblade mehr besitzt, bauen ihre Partner ihr aus ihren Beyblades einen neuen zusammen. Damit tritt sie im zweiten Kampf gegen Raul an. Raul kann dem enormen Druck nicht standhalten. Sein Selbstbewusstsein ist am Boden. Doch Julia kann ihm klarmachen, dass sie nur deshalb so stark ist, weil sie weiß, dass Raul da ist und ihr den Rücken freihält. Sie stärkt sein Selbstvertrauen dermaßen, dass er seinen Kampf doch noch gewinnt. Im nächsten Kampf treten die Blitzkrieg Boys gegen die White Tiger X an. Tala wird gegen Lee kämpfen.

125. Ray und Kai, der Kampf der Giganten
In Sydney, Australien, treten die White Tiger X gegen die Blitzkrieg Boys an, wobei Lee nach einem kurzen Match gegen Tala verliert. Als nächstes sind Ray und Kai an der Reihe, wobei die beiden ehemaligen Teamkollegen sich zum ersten Mal gegenüber stehen. Die White Tiger X stehen voll hinter ihrem Teamchef, der nun alles daran setzen muss, dieses Match zu gewinnen, damit das Team Einzug ins Finale halten kann. In Kai hat er einen ebenbürtigen Gegner, und es kommt zu einem Match der Superlative, bei dem die Beyarena zu Bruch geht. Ray, der schon fast geschlagen ist, versucht noch einmal mit letzter Kraft, es mit Kai aufzunehmen, doch der setzt einen geheimnisvollen neuen Move ein und gewinnt schließlich das Match...

126. Der Überraschungssieger
Bei einem weiteren Beyblade-Match in Sydney treten die PPB All Starz gegen die BBA Revolution an. Als Erste gehen Rick und Daichi an den Start. Rick ist felsenfest davon überzeugt, dass er das Match gewinnen wird, aber schon kurz nach Beginn des Spiels stellt sich heraus, dass er in Daichi einen ernst zu nehmenden Gegner hat! Er kann zwar mit seinem Rock Bison, der ziemlich schwer ist, einiges ausrichten, aber Daichis Strata Dragoon ist auf jeden Fall wendiger. Außerdem müssen beide heute in einer äußerst schwierigen Bey-Arena kämpfen, die nur aus einer Brücke besteht und auf der man nur durch pures Können ans Ziel kommen kann. Rick und Daichi liefern sich einen langen erbitterten Kampf, aus dem Daichi schließlich erschöpft als Sieger hervorgeht. Rick ist total am Boden zerstört und würde am liebsten das Beybladen an den Nagel hängen, aber Max, der im nächsten Match gegen Tyson antreten muss, muntert ihn wieder auf...

127. Max greift an
Rick hat sein Match gegen die PPB All Starz verloren. Max und Tyson bestreiten das zweite Match. Beide haben den festen Vorsatz, zu gewinnen. Sie schenken sich nichts. Max geht strategisch vor. Da er Tyson sehr gut kennt, ahnt er, wie er handeln wird. Und er hat Recht. Tyson greift, wie geplant, mit voller Power an und Max hält dagegen. Mit dieser Aktion hat Max Tysons Blade sehr viel Power entzogen. Tyson kann sein Turbo Blade nicht noch einmal einsetzen. Es kommt zu einem unglaublich spannenden Kampf, den Tyson durch ein geschicktes Manöver dann doch noch gewinnen kann. Tyson und Max schließen nach dem Kampf wieder Freundschaft. Als Max zu seinen Leuten kommt, wird er mit offenen Armen empfangen und beglückwünscht, trotz seiner Niederlage. Die PPB All Starz sind zu einem richtigen Team zusammengewachsen.

128. Drei Teams im Finale
Unsere Freunde kehren nach Hause zurück, und die Beyblade Weltmeisterschaft nähert sich dem Finale. Es haben sich drei Teams qualifiziert, wobei die Blitzkrieg Boys an der Spitze stehen und F Dynasty und die BBA Revolution auf dem zweiten Platz liegen. Kurz darauf wird das Spielformat bekannt gegeben, und die beiden Zweitplatzierten müssen gegeneinander antreten, um zu ermitteln, wer im Endspiel gegen die Blitzkrieg Boys antreten wird. Tyson macht sich natürlich Sorgen, weil sein Team schon einmal gegen F Dynasty verloren hat, die im Teammatch hervorragend sind. Zum Glück bekommt er von seinem Opa und Hiro ein paar wertvolle Tipps. Danach ist er zuversichtlich, das Match gewinnen zu können. Außerdem hat Kenny ihm einen neuen Beyblade gebaut, den Dragoon Galaxy Turbo, der einige raffinierte technische Neuerungen aufzuweisen hat...

129. Wer kommt ins Endspiel?
Es kommt zur Vorentscheidung zwischen der BBA Revolution und F Dynasty, bei der sich rausstellen wird, welches der beiden Teams im Weltmeisterschaftsendspiel gegen die Blitzkrieg Boys antreten wird. F Dynasty sind als die absoluten Asse im Teammatch bekannt, und Tyson und Daichi müssen alles daran setzen, um ihren Gegner aus dem Rennen zu werfen. Anfangs haben sie die Oberhand im Match, bis F Dynasty, die schon ziemlich angeschlagen sind, sich erfolgreich zur Wehr setzt. Schließlich hat Tyson eine Idee, und es gelingt der BBA Revolution, F Dynasty mit den eigenen Waffen zu schlagen. Tyson setzt einen Move von Raul und Julia ein, und mit Daichis Unterstützung schafft er es, die Beyblades der beiden aus der Arena zu donnern. Tyson und Daichi haben nun bewiesen, dass sie ein perfektes Team bilden. Nun können sie es kaum erwarten, im Endspiel gegen die Blitzkrieg Boys anzutreten...

130. Ein Spiel auf Zeit
Das große Endspiel zwischen der BBA Revolution und den Blitzkrieg Boys beginnt in wenigen Minuten, und als erstes sollen Daichi und Tala antreten. Plötzlich merkt Kenny, dass Tysons Beyblade nicht einsatzbereit ist. Die Antriebswelle der Turboschaltung ist gebrochen. Um Kenny genügend Zeit zu geben, die Schaltung zu reparieren, muss Daichi nun während des Matches mit Tala auf Zeit spielen, was bald zu größeren Problemen führt. Tala merkt, was hinter Daichis Zeitschinderei steckt und versucht, ihn so schnell wie möglich zu besiegen, was ihm aber misslingt. Bei einem Frontalzusammenstoß fliegen die Beyblades der beiden Spieler aus der Arena...

131. Dann waren es nur noch zwei
Die Blitzkrieg Boys und die BBA Revolution bestreiten die Endspiele. Daichi gibt alles und bricht erschöpft zusammen. Sein Gegner Tala kann auch nicht mehr weiterkämpfen, da sein Blade stark beschädigt ist. Das Wettbewerbskomitee beschließt, das Match wie ein Unentschieden zu zählen. Die endgültige Entscheidung, wer Weltmeister wird, liefert das letzte Match. Und in dem tritt Tyson gegen Kai an. Aber Tyson hat schon einen Kampf hinter sich. Da Kai daraus keinen Vorteil ziehen will, trägt er noch schnell einen Trainingskampf aus. Das Endspiel findet in einer Mega-Arena statt, die zwei Quadratkilometer groß ist. Kai und Tyson schenken sich nichts. Selbst in der ersten Phase übertragen sich schon gigantische Schockwellen auf das Publikum. Tyson ist nach einem schweren Angriff gezwungen, seine Taktik zu ändern. Er erinnert sich an die Spezial-Moves der Gegner, die er schon besiegt hat, und setzt sie ein. Kai gibt alles, was er kann. Und seine ehemaligen Teamkollegen begreifen, weshalb er sich den Blitzkrieg Boys angeschlossen hat. Er wollte sein großes Ziel verwirklichen, einen Weltmeisterschaftskampf gegen Tyson. Darauf hat er sich sein Leben lang vorbereitet. Nach dem ersten größeren Schlagabtausch folgt der nächste große Angriff...

132. Der Kampf der Kämpfe
Kai und Tyson tragen immer noch ihr Endspiel aus. Kai setzt seinen neuen Dranzer ein. Zum Erstaunen aller drehen sich dessen Zahnräder rückwärts! Es kommt zu einem Riesen-Schlagabtausch, bei dem das Dach der Arena zerstört wird. Die beiden Blades hören gleichzeitig auf zu kreiseln. Tyson und Kai sind total erschöpft. Um Tyson und Kai zu schützen, erklärt Mr. Dickenson, dass beide gewonnen haben und sich somit den Weltmeisterschaftstitel teilen. Doch Kai und Tyson möchten den Kampf fortsetzen und haben dazu die Unterstützung des Publikums. Mr. Dickenson beugt sich der Mehrheit. Der Kampf geht weiter. Tyson gewinnt und wird zusammen mit Daichi Weltmeister im Beybladen!

133. Daichi auf Achse!
Tyson und Daichi haben die Beyblade Weltmeisterschaften gewonnen. Doch Daichi hat das Gefühl, nur Tyson würde die ganze Aufmerksamkeit zuteil werden. Er beschließt, Tyson zu verlassen, um der Welt zu zeigen, dass er ein ebenso guter Blader ist wie er. Außerdem will er trainieren, um dann selbst die absolute Nummer eins zu werden. Als er die Stadt verlässt, schenken ihm alle Händler irgendetwas zu essen. Daichi registriert gar nicht so richtig, dass ihn jeder kennt und schätzt. Er verabschiedet sich noch von Mr. Dickenson, der große Probleme zu haben scheint. Als Daichi etwas essen will, stiehlt eine Katze ihm seinen Doughnut. Doch als er sieht, dass sie damit ihre jungen Kätzchen füttert, lässt er ihr großzügig sein ganzes Essen da. Er springt auf einen Laster auf und lässt sich mitnehmen. Während der Fahrt schläft er ein. Und als er aufwacht, ist er in einer Gegend, die er nicht kennt. Durch Zufall trifft er Max und seinen Vater. Sie laden ihn zum Essen ein. Als es zu einem Streit kommt, beschließen Max und Daichi, ihn mit einem Beyblade-Kampf zu lösen. Wider Erwarten gewinnt Max. Daichi nimmt sich vor, erst mal so lange zu trainieren, bis er so gut ist wie Max.

134. Wer steckt hinter BEGA?
Unsere Freunde werden von der erschreckenden Nachricht überrascht, dass Mr. Dickenson von seinem Vorsitz zurückgetreten ist und die BBA aufgelöst wird. Das riesige Bürogebäude der BBA wird abgerissen. Da niemand unseren Freunden nähere Informationen geben kann, sprechen sie zunächst mit Mr. Dickenson. Er erklärt ihnen, dass die BBA ohne sein Einverständnis verkauft worden ist. Er weiß auch nicht, wer hinter der neuen Organisation, die sich BEGA nennt, steckt. Unsere Freunde gehen auf die Pressekonferenz der BEGA, um Einzelheiten zu erfahren. Dort tritt der weltgrößte Popstar auf, MingMing. Sie ist das offizielle Maskottchen der neuen BEGA-Beyblade-Liga und behauptet, auch eine der besten Bladerinnen zu sein. Tyson fordert sie heraus. Doch zuerst müssen er und seine Freunde gegen ihre Band antreten. Tyson durchschaut ihre Kampftechnik, und unsere Freunde gewinnen. MingMing drückt sich vor ihrem Kampf. Boris gibt sich als Kopf der neuen, professionellen Liga zu erkennen.

135. Boris ist zurück!
Der Mann, der einmal das russische Team ausbildete und versuchte, die Welt mit verbesserten Bitbeasts zu erobern, ist zurück! Boris Balkov hat sich ziemlich ins Zeug gelegt und leitet jetzt die "BEGA" Organisation. Damit wurde der Grundstein für die Organisation "Beybladen für die Kinder der Welt..." gelegt. Tyson und der Rest des Teams sind nicht von Boris' neuer Einstellung überzeugt und denken, dass er ein falsches Spiel spielt. Also hat sich das Team geschworen, die gesamte Wahrheit über Boris und seine BEGA herauszufinden. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg.

136. Der geheimnisvolle Mystel!
Während die BBA Revolution in China beim White Tiger Clan trainiert, taucht ein mysteriöser Unbekannter auf, der aber nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Als sie wieder nach Japan zurückkommen, trifft Tyson überraschend auf Boris, den führenden Kopf einer Gaunerbande aus Tysons alten Beybladezeiten. Wieder zurück in China taucht der Unbekannte wieder auf, und Ray fordert ihn zu einem Match heraus, bei dem er seine Identität entlarvt. Sein Name ist Mystel von dem Team Bega!

137. Wird Beyblade zum Profisport?
Tyson macht sich Sorgen, ob er am BEGA Turnier teilnehmen soll oder nicht. Er ist sich noch immer unsicher, ob er Boris vertrauen kann. Tala und die anderen Blitzkrieg Boys machen sich zwischenzeitlich auf den Weg zur BEGA Organisation, um Boris zur Rede zu stellen. Dabei kommt es dann zum Kampf zwischen den Blitzkrieg Boys und Boris Beybladern.

138. Hey Boris, bis hierher und nicht weiter!
Tala fordert den besten Beyblader der BEGA Organisation heraus, um ihre und Boris Macht zu zerstören, denn es sieht ganz danach aus, als ob Boris Pläne die Weltherrschaft bedeuten. Der Gegner ist viel stärker als man es sich vorgestellt hat und Tala kommt an seine kampftechnischen Grenzen. Garland möchte um jeden Preis ein perfekter Profi Beyblader werden - der beste auf der Welt.

139. Die BEGA-Herausforderung!
Tyson, der Weltmeister, hat die Organisation BEGA herausgefordert! Als amtierender Beyblading Weltmeister will er ein ganz besonderes Match gegen Boris und die BEGA. Boris nimmt die Herausforderung an, jedoch unter verschärften Bedingungen: Es soll ein Kampf zwischen einem Team von BEGA mit fünf Kämpfern gegen Tysons Team von ebenfalls fünf Kämpfern werden. Zur Vorbereitung bleibt genau ein Monat. Nicht nur dass die Zeit knapp ist, es gibt auch immer mehr schlechte Nachrichten für Tyson und seine Freunde: Super Beyblader wie der Herr der Stürme schliessen sich der BEGA an. Ausserdem wird Tysons Bruder Hiro zum speziellen Trainer der BEGA. Und die BEGA organisiert sich und den Vertrieb von Beyblades immer straffer. Die Aussichten für Tyson sind schlecht...

140. Die BEGA hat alles im Griff!
Die Organisation der BEGA wird immer stärker. Immer mehr der besten Beyblader der Welt schliessen sich der Liga an. In Brooklyn, MingMing und Mystel hat die BEGA fast unschlagbare Gegner für Tyson gefunden. Was fast noch schlimmer ist: Die BEGA kontrolliert inzwischen nicht nur ihre Beyblader, sondern auch den gesamten Handel für Beyblades und deren Ersatzteile. Wenn man nicht Mitglied bei BEGA ist, kann man nirgendwo ein Beyblade oder Zubehör kaufen. Auch Kai ist nun Mitglied bei der BEGA und trainiert mit den Super-Bladern. Tyson hat nur noch wenige treue Freunde wie Ray, Daichi, Max, Hilary und natürlich Kenny.

141. Die Allianz der Rebellen!
Tyson und seine Freunde versuchen alles, um an Ersatzteile für ihre Beyblades zu kommen, doch kein Geschäft verkauft an sie, da sie keine BEGA Liga-Ausweise haben. Schon fast völlig verzweifelt kommt plötzlich unerwartete Hilfe: Emily und Michael tauchen auf und bringen Kenny ein Spezialwerkzeug zum Bau von neuen Beyblades mit. Auch andere ehemalige Rivalen haben von Tysons Herausforderung gehört und wollen ihn gegen die BEGA und Boris unterstützen. Rick, Miguel, Lee, Mariah, Mathilda und Julia wollen sich auch nicht von der BEGA kontrollieren lassen und bereiten sich gemeinsam auf den Kampf vor. Zusammen mit Miguel und Emily baut Kenny ein ultrakleines und superstarkes neues Beyblade: Dragoon Metal Storm!

142. Zurück zu den Anfängen
Kenny hat den neuen Superpowerbeyblade erfunden, und Tyson und seine Freunde versuchen ihn in den Griff zu bekommen und zu kontrollieren. Dies gelingt jedoch nur mir mäßigem Erfolg. Boris stellt mittlerweile der Presse sein Jusice-Five-Turnier vor. Rick gibt schließlich den richtigen Tipp: Die Beyblader sollen sich an ihre Anfänge erinnern und wieder den Geist des Spieles spüren. Sie sollen nicht so verbissen kämpfen, sondern mit dem Herzen beim Spiel sein. Und tatsächlich: Es klappt! Tyson und seine Freunde beherrschen nun ihre neuen Beyblades.

143. Das Justice-Five-Turnier
Tyson hat Max, Daichi und Lee für das bedeutungsvolle Justice-Five-Turnier nominiert. Ein Spieler fehlt jedoch noch, und es fällt Tyson nicht leicht, den richtigen auszuwählen. Boris hingegen ist sich sicher, dass sein Team gewinnen wird. Er hat die seiner Meinung nach fünf stärksten Spieler auf seine Seite gezogen, muss jedoch auf Anraten seines Trainers Hiro ein Qualifikationsturnier ausrichten. Seine Spitzenspieler, Garland, MingMing, Mystel, Crusher und schließlich Brooklyn, werden in fünf Gruppen gesetzt, sodass Boris nicht befürchten muss, dass einer seiner Leute aus dem Turnier fliegt. Alle setzen sich wie geplant durch, nur Brooklyn macht es im Kampf gegen Kai, einem ehemaligen Mitglied aus Tysons Team, spannend...

144. Die G-Revolution
Brooklyn ringt in einem harten und langen Kampf um den Sieg seiner Gruppe bei dem Qualifikationsturnier und erreicht schließlich sein Ziel. Kai ist zu Tode betrübt. Tyson vermutet, dass Boris angesichts einer drohenden Niederlage bereit war, schmutzige Tricks anzuwenden, um doch noch den Sieg einzufahren. Tysons Team, die G-Revolution, beschließt jedoch, auf jeden Fall fair zu kämpfen. Noch immer fehlt Tyson der fünfte Mann. Tyson hat jemanden im Sinn, aber es ist mehr als unwahrscheinlich, dass Tala, der im Koma liegt, rechtzeitig wieder auf den Beinen ist. DJ, der Moderator in der Arena, stellt der Öffentlichkeit die fünf Spieler eines jeden Teams vor. Tyson präsentiert als fünften Mann einen Mr. X, der verhüllt und nicht erkennbar ist. Daichi muss als erster gegen MingMing antreten.

145. Sing MingMing, sing!
Daichi von den G-Revolution tritt gegen MingMing von den BEGA Bladers an. Kenny hat ein neues System in Daichis Beyblade installiert, durch das Strata Dragoon eine Extraportion Power erhält. Boris ist von Kennys neuester Entwicklung begeistert und entwickelt langsam Interesse für Kenny. Kenny ist in einem solchen Liebesrausch, dass er abwechselnd MingMing und Daichi anfeuert. Der Kampf scheint ausgeglichen zu sein. Doch dann fängt MingMing an zu singen. Ihr Beyblade folgt dem Rhythmus des Liedes, MingMing kontrolliert ihn mit ihrer Stimme. Tyson und seine Freunde sind beeindruckt von ihrem Können. Daichi verliert zwar seinen Kampf, aber unsere Jungs sind schon ganz gespannt auf die nächsten Kämpfe, da sie nichts mehr auf der Welt lieben, als fair und gerecht zu beybladen.

146. Kampf der Titanen
Crushers Schwester Monica ist wegen einer schweren Erkrankung im Krankenhaus und soll operiert werden. Sie kann es sich kaum verzeihen, bei dem wichtigen Match von Crusher nicht dabei sein zu können. Aber sie ist in Gedanken bei ihm. Das zweite Match der Justice Five beginnt. Crusher tritt gegen Ray an. Er widmet das Match seiner Schwester. Ray hingegen will unbedingt gewinnen, weil er verhindern will, dass die BEGA die komplette Kontrolle über die Beyblade Welt gewinnt. Er kämpft für die Freiheit des Beybladens. Ray ist sehr stark, doch die Liebe Crushers zu seiner Schwester lässt ihn ungeahnte Kräfte entwickeln. Schließlich entscheidet bei der letzten Attacke Glück - oder ist es Schicksal? - den Ausgang. Crushers Beyblade landet wie durch ein Wunder in der Arena. Und somit gewinnt er den zweiten Kampf der Justice Five. Monica ist auf dem Wege der Besserung.

147. Maximaler Einsatz!
Beim großen Fünfer-Turnier sieht es schlecht aus für die G Revolutions. Bis jetzt haben sie zwei Spiele gegen die BEGA-Bladers verloren, und wenn sie sich im dritten nicht behaupten können, ist für sie das Turnier gelaufen. Als Max, der in dem Match antreten soll, von seinem Team bedrängt wird, seine Taktik zu ändern, rastet er ziemlich aus. Zum Glück gelingt es Rick, ihn wieder zur Vernunft zu bringen, und Max bleibt schliesslich bei seiner bewährten Verteidigungsstrategie. Bei einem atemberaubend spannenden Match mit Mystel schafft er es, ein Unentschieden rauszuholen...

148. Kai in der Krise
Das Endspiel gegen die BEGA-Bladers im großen Fünferturnier steht bevor, und die G Revolutions hoffen natürlich, das Match zu gewinnen. Tyson nutzt jede freie Minute, um mit seinem Team zu trainieren, das sich vor Erschöpfung kaum noch auf den Beinen halten kann. Kai, der die G Revolutions verlassen hat, lernt mit seinem neuen Hard Metal Beyblade umzugehen und hat ihn schließlich total im Griff. Romero gibt ihm dabei ein paar wertvolle Tipps und bringt ihn schließlich dazu, zu den G Revolutions zurückzukehren...

149. Zurück im Team
Das große Endspiel im Justice 5-Turnier geht in wenigen Minuten los und Kai, der zu den G Revolutions zurückgekehrt ist, fordert Brooklyn heraus, den jungen Star der BEGA-Bladers. Brooklyn ist sich seiner Sache ziemlich sicher, da er schon einmal gegen Kai gewonnen hat, aber anscheinend hat er sich das Ganze ein bisschen zu leicht vorgestellt. Kai setzt nämlich eine neue Taktik ein, und zieht aus seiner Seele Energie, die er dann auf seinen Beyblade Dranzer schickt. Damit gelingt es ihm, Brooklyn die Hölle heiß zu machen, der daraufhin in arge Bedrängnis gerät...

150. Kein echter Beyblader...
Kai kämpft gegen Brooklyn im Justice 5-Turnier, und es sieht ganz so aus, als würde Brooklyn die Oberhand behalten und das Match gewinnen. Kai versucht ihn noch mehr aus der Reserve zu locken, was ihn aber ziemlich auspowert. Bald ist er am Ende seiner Kräfte. Brooklyn hat den Sieg schon so gut wie in der Tasche, doch da reißt sich Kai noch einmal zusammen, und es gelingt ihm, Brooklyn in einer spektakulären Aktion aus der Arena zu donnern. Dank seiner Einstellung und seines zähen Willens hat er es geschafft, das Match für sich zu entscheiden.

151. Prinzipien des Siegs
Tyson muss nun zum letzten Kampf gegen Garland antreten. Er muss unbedingt gewinnen, sonst geht das ganze Turnier verloren und die BEGA wird in Zukunft den gesamten Beyblade Sport kontrollieren. Garland brüstet sich vor Tyson mit seinen sportlichen Geschwistern und den vielen Champions, die es seit Generationen in seiner Familie gibt. Diese hat im Laufe der Jahre einen Code mit Familienprinzipien entwickelt, die jeden aus der Familie, auch Garland, unbesiegbar machen. Jeden Move, den Garland nun im Ring macht, begleitet er verbal mit einem Familienprinzip. Tyson dagegen hat sich auf den Kampf gegen diesen starken Gegner gefreut. Er möchte vor allem seinen Spaß haben. Dieser Kampf gegen die Prinzipien erfreut ihn jedoch überhaupt nicht. Er stellt Garland zur Rede, und der willigt schließlich ein, ohne die Familienprinzipien zu kämpfen. In einem äußerst spannenden und hochdramatischen Kampf kann Tyson Garland am Ende besiegen. Nun steht es unentschieden zwischen den G Revolution und der BEGA. Wie wird es nun weiter gehen?

152. Willkommen im Albtraum!
Tyson und seine Freunde besuchen Tala im Krankenhaus und schwören ihm, dass der letzte Kampf für ihn gekämpft wird, und dass Tyson diesen Kampf für sich entscheiden wird. Boris ist von Garland dermaßen enttäuscht, dass er nicht ihn für den letzten Kampf gegen Tyson aufstellt sondern Brooklyn, der allerdings nervlich total am Ende ist. Er beauftragt jedoch Hiro, sich um Brooklyn zu kümmern und diesen fit zu machen. Crusher und MingMing erhalten von Boris den Auftrag, Tyson in einen Beyblade Kampf zu verwickeln und dessen Kräfte für den Entscheidungskampf zu schwächen. Crusher hält dies für eine Art Schummelei, wobei ihn MingMing unterstützt. Aber die beiden werden von Boris erpresst und fügen sich. Als die beiden Tyson angreifen, wehrt sich dieser zunächst, wird dann jedoch von seinen Freunden gestoppt, weil diese das Spiel durchschauen. Sie machen MingMing und Crusher klar, welcher Gehirnwäsche sie durch Boris ausgesetzt waren, und tatsächlich gelingt es ihnen, die beiden zu überzeugen, sich wieder Tyson und der BBA anzuschließen. Brooklyn wurde von Hiro so aufgehetzt, dass er wieder fit wird und schwört, sich für die Niederlage gegen Kai an Tyson zu rächen.

153. In einer anderen Dimension
Der entscheidende Kampf zwischen der BEGA und den G Revolution steht bevor. Für die G Revolution tritt natürlich Tyson an. Für die BEGA überraschenderweise Brooklyn. Angefeuert von der Menschenmasse beginnt Tyson mit einem hitzigen Angriff, den Brooklyn jedoch leicht und locker abschlagen kann. Schließlich wird es Brooklyn zu viel, und mit einem Move zerstört er die ganze Beyarena. Tyson ist jedoch immer noch im Spiel, sein Dragoon dreht sich noch. Nun versetzt Brooklyn Tyson und sein Team so wie sich selbst in eine andere Dimension, in der sie ganz unter sich sind. Brooklyn hat vor, Tyson vor den Augen seiner Freunde zu demütigen, indem er ihm eine empfindliche Niederlage beibringt. Garland macht Tyson und seinem Team klar, dass diese andere Dimension nur eine Projektion von Brooklyns Geist ist. Tyson beschließt nun, Brooklyn den wahren Geist des Beybladens zu zeigen und ihn auf diese Weise zu besiegen. Er ist fest entschlossen, die Welt des Beybladens nicht der BEGA zu überlassen.

154. Ein Kampf für die Ewigkeit
Beim Entscheidungskampf zwischen Brooklyn und Tyson wird alles zerstört: die Stadt und die Arena. Schließlich kämpfen die beiden in einer anderen Sphäre, und da sie offenbar gleich stark sind, kann dieser Kampf ewig dauern: Tyson erinnert Brooklyn daran, wie schön es früher war, als man noch Spaß am Kampf hatte. Brooklyn wiederspricht, er war schon als Kind so stark, dass bald keiner mehr mit ihm spielen wollte und er als einsamer Wolf gemieden wurde. Nun sieht er, wie Tysons Team, all seine Freunde und auch all seine früheren Gegner Tyson bei diesem Kampf den Rücken stärken. Auf Grund dieser geballten Kräfte gelingt es Tyson, Brooklyn zu besiegen. Brooklyn sieht ein, dass es tatsächlich nur darum geht Spaß zu haben, und beschließt, nun mit Tyson einen fairen ehrlichen Kampf ohne Tricks auszufechten. Alle sind begeistert, nur Boris nicht, der seine Felle davon schwimmen sieht. Die BEGA wird endgültig dicht gemacht. Mr. Dickenson kann die BBA wieder ins Leben zurückrufen und allen Kindern den Spaß am Beybladen zurückgeben.